Robert Lindberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Lindberg Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Dezember 1945
Geburtsort Minneapolis, Minnesota, USA
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Spielerkarriere
1968–1969 Johnstown Jets
1969–1970 Fort Wayne Komets
1975–1982 EHC Biel

Robert „Bob“ Lindberg (* 31. Dezember 1945) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lindberg startete seine Karriere als Profi 1968 in der Eastern Hockey League bei den Johnstown Jets. 1969 wechselte er in die International Hockey League zu den Fort Wayne Komets. 1975 folgte der Wechsel nach Europa zum EHC Biel in die Nationalliga A. Dort wurde er mit dem EHC Biel in den Jahren 1978, 1980 und 1983 dreimal Schweizer Meister. Während seiner Zeit in Biel bildete er zusammen mit seinen Sturmkollegen Steve Latinovich und Urs Lott die sogenannte L-Linie. Insgesamt bestritt Lindberg für die Seeländer 104 Partien in der Nationalliga A und erzielte dabei 133 Scorerpunkte, davon 72 Tore und 61 Assists.[1] Später wurde er als einer der herausragendsten Akteure in der Geschichte des Clubs in die Hall of Fame des Vereins aufgenommen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eugen Künzle, Hans Küng: 40 Jahre EHC Biel-Bienne. 1939–1979. Gassmann, Biel 1981.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]