Robert Lowery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Lowery (eigentlich Robert Larkins Hank; * 17. Oktober 1913 in Kansas City, Missouri; † 26. Dezember 1971 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Bekannt wurde er durch seine Rollen als Batman im Serial Batman and Robin aus dem Jahr 1949.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lowery besuchte in seiner Geburtsstadt die Paseo High School und begann seine künstlerische Karriere als Sänger des „Slats Randall Orchestra“. Daneben spielte er bei einem unterklassigen Team Baseball. Als er mit seiner Mutter nach dem Tod des Vaters nach Los Angeles zog, begann er eine Karriere als Darsteller, die ihn zu Rollen in über 70 Filmen meist in Genrewerken mit niedrigem Produktionsbudget sowie zu vielen Auftritten in Serials führte. Zunächst war er jedoch auf der Bühne aktiv, bis er 1937 von der Twentieth Century Fox unter Vertrag genommen wurde. Mit dem Film The Mummy’s Ghost spielte er auch in einem Vertreter des Universal-Horror. 1956 hatte er in einer Folge von Superman – Retter in der Not einen Gastauftritt. Neben seiner Filmkarriere war er weiter auf der Bühne aktiv und nahm auch Engagements des Fernsehens wahr, zum Beispiel in der Serie Circus Boy 1956/1957. Lowery starb im Alter von 58 Jahren an Herzversagen.

Lowery war dreimal verheiratet, unter anderem mit der Kollegin Jean Parker.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. matineeclassics.com