Robert Seegmüller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Seegmüller

Robert Seegmüller (* 1969 in Bad Harzburg[1]) ist ein deutscher Jurist und Richter am Bundesverwaltungsgericht.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Seegmüller studierte nach dem Abitur an der Ludwig-Maximilians-Universität München Rechtswissenschaft. Während des Referendariats arbeitete er als wissenschaftliche Hilfskraft am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Sozialrecht bei Bernd Baron von Maydell. 1995 promovierte er dort zur Rechtsstellung des hauptamtlichen Vorstands der gesetzlichen Krankenkassen. Von März 1996 bis Februar 1999 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht im Dezernat von Udo Steiner. Anschließend trat er in den Justizdienst des Landes Berlin ein. Dort war er zunächst einer Zivilkammer des Landgerichts Berlin zugeteilt.

Im Dezember 1999 wechselte Seegmüller an das Verwaltungsgericht Berlin, wo er im Oktober 2001 zum Richter am Verwaltungsgericht ernannt wurde. Von Dezember 2007 bis Dezember 2010 war er an das Bundespräsidialamt in das Referat Verfassung und Recht, Justiziariat abgeordnet und im Juli 2012 wurde er zum Vorsitzenden Richter am Verwaltungsgericht ernannt. Am 2. Oktober 2015 wurde er zum Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt. Er gehört dem 8. Revisionssenat an, der unter anderem für das Wirtschaftsverwaltungsrecht, das Kommunalrecht und das Vermögensrecht zuständig ist.[2] Seit Juli 2014 ist Robert Seegmüller außerdem Vizepräsident des Verfassungsgerichtshofes des Landes Berlin.[3]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der hauptamtliche Vorstand der gesetzlichen Krankenkassen, Dissertation, Berlin, Erich-Schmidt-Verlag, 1996

Berufspolitisches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben seiner Berufstätigkeit ist Seegmüller seit 2015 Vorsitzender des Bundes Deutscher Verwaltungsrichter und Verwaltungsrichterinnen[4] und des Deutschen Verwaltungsgerichtstags.[5]

Parteipolitisches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seegmüller ist Mitglied der CDU. Er leitet den Landesarbeitskreis Christlich Demokratischer Juristinnen und Juristen Berlin[6] und ist Beisitzer im Vorstand des Bundesarbeitskreises Christlich Demokratischer Juristen.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung Nr. 81/2015 vom 5. Oktober 2015
  2. Geschäftsverteilungsplan des Bundesverwaltungsgerichts
  3. Pressemitteilung des Abgeordnetenhauses von Berlin vom 3. Juli 2014
  4. https://www.bdvr.de/index.php/vorstand.html
  5. http://www.verwaltungsgerichtstag.de/index.php/vorstand-76.html
  6. Pressemitteilung vom 9. April 2018
  7. https://www.cdu.de/vorstand/dr-robert-seegmueller