Roberto Busti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen von Roberto Busti.

Roberto Busti (* 22. November 1940 in Busto Arsizio) ist emeritierter Bischof von Mantua.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Erzbischof von Mailand, Giovanni Colombo, weihte ihn am 27. Juni 1964 zum Priester.

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 13. Juli 2007 zum Bischof von Mantua. Der Erzbischof von Mailand, Dionigi Kardinal Tettamanzi, spendete ihm am 22. September desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Attilio Kardinal Nicora, Kardinalpräfekt der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls, und Egidio Caporello, Altbischof von Mantua. Als Wahlspruch wählte er Omnes salvos facere. Die Amtseinführung im Bistum Mantua fand am 7. Oktober desselben Jahres statt.

Papst Franziskus nahm am 3. Juni 2016 sein altersbedingtes Rücktrittsgesuch an.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rinuncia del Vescovo di Mantova (Italia) e nomina del successore. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 3. Juni 2016, abgerufen am 3. Juni 2016 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Egidio CaporelloBischof von Mantua
2007–2016
Gianmarco Busca