Robin Hood’s Bay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort im Vereinigten Königreich/Pop-Den

Robin Hood’s Bay
Blick vom Strand auf Unter- und Oberdorf
Blick vom Strand auf Unter- und Oberdorf
Koordinaten 54° 26′ N, 0° 32′ WKoordinaten: 54° 26′ N, 0° 32′ W
OS National Grid NZ950053
Robin Hood’s Bay (England)
Robin Hood’s Bay
Robin Hood’s Bay
Verwaltung
Post town WHITBY
Postleitzahlen­abschnitt YO22
Vorwahl 01947
Landesteil England
Region Yorkshire and the Humber
Shire county North Yorkshire
District Scarborough
Britisches Parlament Scarborough and Whitby
Website: robin-hoods-bay.co.uk

Robin Hood’s Bay (deutsch: Robin Hoods Bucht) ist ein kleiner Fischerort an der britischen Nordseeküste südöstlich der Stadt Whitby am inneren Ende der gleichnamigen Meeresbucht. Seit den 1990er Jahren erlangte der Ort starke touristische Bedeutung. Eine inhaltliche Verbindung zur Figur des Robin Hood ist nicht belegbar, der Name scheint willkürlich gewählt. Der einheimische und traditionelle Name des Dorfes ist Bay Town.

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robin Hood’s Bay besteht aus zwei Teilen: dem traditionellen Unterdorf am Meer, das noch aus vielen kleinen Fischerhäuschen mit engen Gassen besteht, und dem großzügiger angelegten Oberdorf am oberen Rand der Steilküste, das um den (jetzt stillgelegten) Bahnhof herum entstanden ist und rund 50 Meter höher liegt. Eine steile Straße verbindet die beiden Teile. Der Fußweg an dieser Straße ist größtenteils als Treppe ausgeführt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robin Hood’s Bay besaß einen Bahnhof an der 1965 eingestellten und daraufhin abgebauten Bahnstrecke Scarborough–Whitby. Heute bestehen Busverbindungen nach Whitby und Scarborough. Mit dem PKW ist das Dorf leicht über die A171 Whitby–Scarborough erreichbar.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bucht weist an ihrem inneren Rand einen Sandstrand auf, was Robin Hood’s Bay als Badeort beliebt gemacht hat. Das Oberdorf bietet Hotel- und Privatunterkünfte, im Unterdorf hat sich Gastronomie und Souvenirhandel angesiedelt. Etwas südlich liegt eine Jugendherberge, Boggle Hole. Zahlreiche Farmen bieten Campingmöglichkeiten an.

Wanderwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robin Hood’s Bay liegt am Cleveland Way, einem nationalen Fernwanderweg, und bildet den Endpunkt des Coast to Coast Walk. Die ehemalige Bahnlinie ist heute Radweg und Teil mehrerer Radwanderstrecken.

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wine-Haven-Profil von Robin Hood’s Bay ist der Global Boundary Stratotype Section and Point (GSSP: entspricht etwa einem Typprofil) des Pliensbachium, der Zeit von 189,6 bis 183 Millionen Jahre v. Chr., einer der vier chronographischen Unterstufen des unteren Jura.[1]

Aus der Gegend soll der York Museum Stone stammen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • M. K. Howart: The Lower Lias of Robin Hood's Bay, Yorkshire, and the work of Leslie Bairstow. In: Bulletin of The Natural History Museum. Geology Series 58/2002, S. 81–152 Cambridge University Press, The Natural History Museum, 2002, doi:10.1017/S0968046202000037 (Abstract)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GSSP for the Sinemurian-Pliensbachian Boundary, www.stratigraphy.org