Rolf Hermann (Handballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rolf Hermann
Rolf Hermann

Rolf Hermann (2008)

Spielerinformationen
Geburtstag 1. Dezember 1981
Geburtsort Lübbecke, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,93 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1989–1999 DeutschlandDeutschland SG Surheide/Schiffdorferdamm
1999–2000 DeutschlandDeutschland GWD Minden
2000–2002 DeutschlandDeutschland HCE Bad Oeynhausen
2002–2004 DeutschlandDeutschland HSG Augustdorf/Hövelhof
2004–2007 DeutschlandDeutschland TuS N-Lübbecke
2007–2017 DeutschlandDeutschland TBV Lemgo
Nationalmannschaft
Debüt am 5. Juni 2005 in Ra’anana
            gegen IsraelIsrael Israel
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland 25 (39)[1]

Stand: Nationalmannschaft 10. Juni 2008

Rolf Hermann (* 1. Dezember 1981 in Lübbecke) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler.

Hermann war ab 2007 Vertragsspieler für den TBV Lemgo (Rückennummer 20) und spielte von 2005 bis 2008 für die deutsche Handballnationalmannschaft (Rückennummer 6). Gewöhnlich wurde er im rechten Rückraum eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann begann mit dem Handball bei der SG Surheide/Schiffdorferdamm in Bremerhaven und wechselte 1999 zu GWD Minden, wo er 2000 deutscher A-Jugend-Meister wurde.

Von 2000 bis 2002 spielte er für den HCE Bad Oeynhausen in der Oberliga. 2002 erfolgte ein Wechsel zur HSG Augustdorf/Hövelhof in die 2. Handball-Bundesliga. Von dort zog es ihn 2004 in die 1. Bundesliga zum TuS N-Lübbecke. 2007 unterzeichnete Hermann einen Zweijahresvertrag beim TBV Lemgo. Im Februar 2009 verlängerte er dort zunächst bis 2012, später bis 2018. 2010 gewann er mit dem TBV Lemgo den EHF-Pokal.

In der Saison 2012/13 war Rolf Hermann bester Torschütze des TBV Lemgo und mit 162 Feldtoren zweitbester Feldtorschütze der DKB Handball Bundesliga. Im November 2017 musste er aufgrund einer Schulterverletzung seine Karriere beenden.[2] Er erzielte in 392 Bundesligaspielen insgesamt 1626 Feldtore.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundesligabilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2004/05 TuS N-Lübbecke Bundesliga 33 125 0 125
2005/06 TuS N-Lübbecke Bundesliga 34 143 0 143
2006/07 TuS N-Lübbecke Bundesliga 32 193 0 193
2007/08 TBV Lemgo Bundesliga 33 113 0 113
2008/09 TBV Lemgo Bundesliga 34 106 0 106
2009/10 TBV Lemgo Bundesliga 31 77 0 77
2010/11 TBV Lemgo Bundesliga 30 98 0 98
2011/12 TBV Lemgo Bundesliga 16 72 0 72
2012/13 TBV Lemgo Bundesliga 32 162 0 162
2013/14 TBV Lemgo Bundesliga 31 137 0 137
2014/15 TBV Lemgo Bundesliga 35 159 0 159
2015/16 TBV Lemgo Bundesliga 28 131 0 131
2016/17 TBV Lemgo Bundesliga 23 110 0 110
2004–2017 gesamt Bundesliga 392 1626 0 1626

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. handball-world.news: Rolf Hermann beendet Profikarriere vom 7. Dezember 2017, abgerufen am 7. Dezember 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rolf Hermann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien