Ryan Oulahen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Ryan Oulahen Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 26. März 1985
Geburtsort Newmarket, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #16
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 5. Runde, 164. Position
Detroit Red Wings
Spielerkarriere
2000–2001 Wexford Raiders
2001–2002 Newmarket Hurricanes
2002–2005 Brampton Battalion
2005–2010 Grand Rapids Griffins

Ryan Oulahen (* 26. März 1985 in Newmarket, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeystürmer und aktuell Assistenztrainer der Brampton Battalion in der Ontario Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Ryan Oulahen spielte zunächst in unterklassigen kanadischen Juniorenligen, unter anderem für die Wexford Raiders und anschließend in der zweitklassigen Juniorenliga OPJHL bei seinem Heimatverein Newmarket Hurricanes. Nach einer guten Saison, in der er 18 Tore erzielte und 17 vorbereiten konnte, wechselte er in die hochklassige Ontario Hockey League zu den Brampton Battalion. In Brampton konnte er sich durch gute Leistungen im Kader durchsetzen und kam auf 43 Punkte in 61 Spielen. Die Detroit Red Wings wählten ihn daraufhin im NHL Entry Draft 2003 in der fünften Runde an Position 164 aus.

Oulahen blieb aber weiterhin in der OHL, konnte aber in der folgenden Saison auch aufgrund von Verletzungen nicht an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen. Erst in den Playoffs, wo die Battalion die zweite Runde erreichten, fand er wieder zur alten Form zurück. Sein bestes Jahr bei den Junioren hatte er schließlich 2004/05. Oulahen führte die Brampton Battalion als Mannschaftskapitän an und war mit 58 Punkten hinter Wojtek Wolski und Luciano Aquino drittbester Scorer des Teams. Auch in den Playoffs überzeugte er mit fünf Punkten in fünf Spielen, verpasste jedoch das sechste Spiel der ersten Runde, das zum Ausscheiden der Mannschaft führte, wegen einer Gehirnerschütterung. Am Ende der Saison wurde er von den Trainern der Eastern Conference zum besten Unterzahlspieler und zweitbesten Defensivstürmer gewählt.

Oulahen wechselte im Herbst 2005 zu den Senioren in die American Hockey League, wo er für die Grand Rapids Griffins, das Farmteam der Detroit Red Wings, spielen sollte. Er absolvierte eine solide Debütsaison mit 19 Punkten in 75 Spielen, wobei er aber hauptsächlich durch sein defensives Spiel überzeugte. In den Playoffs, in denen die Griffins bis ins Conference Finale einzogen, blieb er jedoch in allen 16 Spielen punktlos.

In der Saison 2006/07 entwickelte er vor allem sein Spiel als Zwei-Wege-Stürmer weiter und stieg auch in der Hierarchie der Mannschaft auf, sodass er auf Grund von Verletzungen anderer Spieler zeitweise als Alternativkapitän auflief. Die Spielzeit beendete er mit elf Toren und 16 Assists, allerdings scheiterten die Griffins in den Playoffs bereits in der ersten Runde.

Während der Saison 2007/08 stieg Oulahen zum Führungsspielers auf und teilte sich mit den älteren Mitspieler Garrett Stafford und Mark Cullen den Posten als Mannschaftskapitän der Griffins. Zudem spielte er mit 30 erzielten Scorerpunkten seine bis dahin beste Saison und sein Vertrag wurde im Sommer 2008 um ein weiteres Jahr verlängert.

Auch in der folgenden Spielzeit gehörte er erneut zu den Stützen im defensiven Spiel und wurde für kurze Zeit sogar als Verteidiger eingesetzt. Vor allem im Unterzahlspiel der Griffins, das unter den besten der Liga rangierte, war er einer der wichtigsten Spieler. Bereits Ende Februar 2009 erzielte er sein 15. Saisontor und setzte damit eine neue persönliche Bestmarke, nachdem er sie im Vorjahr mit 14 Treffern schon verbessert hatte. Am Ende der Saison standen 19 Treffer und 31 Scorerpunkte zu Buche. Beides persönliche Rekorde. Jedoch zog er sich kurz vor dem Saisonende am 27. März eine schwere Hüftverletzung zu, weshalb er die Playoffs verpasste und stattdessen als Assistenztrainer fungierte.

Aufgrund des langwierigen Heilungsprozess und mehreren Operationen an der Hüfte musste Oulahen sein Comeback während der Saison 2009/10 immer wieder verschieben und schließlich wegen anhaltender Schmerzen komplett absagen. Nach einer weiteren Operation im Juni 2010 rieten ihm die Ärzte zum Karriereende und Oulahen folgte schließlich diesem Rat.[1]

Zum Zeitpunkt seines Karriereendes war Oulahen mit 302 Einsätzen AHL-Rekordspieler der Grand Rapids Griffins.

Im Januar 2011 übernahm Oulahen den Posten als Assistenztrainer bei seinem früheren Juniorenteam Brampton Battalion.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2005 Bester Unterzahlspieler der OHL-Eastern Conference

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2000/01 Wexford Raiders Minor-ON 66 38 58 96 18
2001/02 Newmarket Hurricanes OPJHL 49 18 17 35 4
2002/03 Brampton Battalion OHL 61 21 22 43 6 11 2 1 3 2
2003/04 Brampton Battalion OHL 57 17 18 35 26 12 3 7 10 6
2004/05 Brampton Battalion OHL 64 27 31 58 22 5 1 4 5 4
2005/06 Grand Rapids Griffins AHL 75 9 10 19 20 16 0 0 0 2
2006/07 Grand Rapids Griffins AHL 79 11 16 27 42 7 0 2 2 4
2007/08 Grand Rapids Griffins AHL 75 14 16 30 47
2008/09 Grand Rapids Griffins AHL 73 19 12 31 31
Minor-ON gesamt 66 38 38 96 18
OPJHL gesamt 49 18 17 35 4
OHL gesamt 182 65 71 136 54 28 6 12 18 12
AHL gesamt 302 53 54 107 140 23 0 2 2 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hip injury forces longtime Griffins player Ryan Oulahen to adjust to life after hockey