SIGG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SIGG Switzerland AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1908
Sitz Frauenfeld, Schweiz
Mitarbeiter ca. 90 (2009)
Branche Trinkflaschenherstellung
Website www.sigg.com

SIGG Switzerland AG ist ein schweizerisches Unternehmen mit Hauptsitz in Frauenfeld, das sich auf das Herstellen von Trinkflaschen spezialisiert hat. SIGG Flaschen aus Aluminium und Polypropylen sind in der Schweiz hergestellt und die Flaschen aus Edelstahl 18/8 und Glas in China produziert. Das Unternehmen ist wegen der ikonischen Form und Designs der Aluminium Flasche weltweit bekannt und gehört zu der permanenten Kollektion von dem New York Museum of Modern Art. SIGG Switzerland gilt auf dem Gebiet der Aluminium-Trinkflaschen als globaler Marktführer.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1908 von Ferdinand Sigg und Xaver Küng unter dem Namen Küng, Sigg & Cie. in Biel gegründet. Der Produktrahmen umfasste Freizeitartikel, Kochgeschirr und Elektrogeräte. Um 1910 wurde die heute noch bekannte „Wanderflasche“ entworfen. 1916 zog das Unternehmen an den heutigen Sitz in Frauenfeld. Es produzierte unter anderem den Schnellkochtopf Flex-Sil.

1936 wurde das Unternehmen von der Aluminiumwarenfabrik Gontenschwil AG unter der Leitung von Heinrich Alfred Gautschi übernommen. SIGG war zu diesem Zeitpunkt der grösste Inlandskunde der Alu Menziken. Zu dieser Zeit war der Dampftopf «Arta-Pot» eines der verbreitetsten Produkte von SIGG und wurde unter anderem auf der ersten Himalaja-Expedition von Norman Dyhrenfurth eingesetzt.

Während der achtziger Jahre produzierte SIGG Aluminiumflaschen für Benzin-Transport und -Lagerung und wurde auch unter Wanderern und anderen Ausübern von Freizeitaktivitäten in der Natur sehr bekannt. Heutzutage stellt SIGG keine Flaschen für Benzin-Lagerung mehr her.

Seit 1998 konzentriert sich SIGG auf das Geschäft mit Trinkflaschen. Neben den klassischen Produkten in rot und blau setzt SIGG in der jüngeren Vergangenheit auch auf bekannte Designer wie Keith Haring und bietet eine erweiterte Kollektion von Designs und Materialien.

Seit November 2003 befindet sich SIGG im Besitz der US-amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft The Riverside Company, von welcher sie bis Ende Februar 2016 an die chinesische Haers verkauft werden soll.[1]

Produkte[Bearbeiten]

Aluminiumflaschen[Bearbeiten]

Die SIGG-Flaschen werden aus einem Stück Rohaluminium fliessgepresst. So entsteht eine gleichmässige Flaschenwandung ohne Nähte. Die Flaschen werden innen und aussen mit ökologischen Waschsubstanzen gereinigt und danach mit einem geschmacksneutralen Lack besprüht, der dann eingebrannt wird.

Die Aluminiumflaschen sind resistent gegen Stösse und Verformungen, sind leicht, und schützen den Inhalt vor Licht. Die Innenbeschichtung ist flexibel und bricht nicht bei Verformungen. SIGG-Flaschen wurden vom Backpacker-Magazin die „weltweit härteste Wasserflasche“ genannt. SIGG-Flaschen sind auch für Getränke mit Kohlensäure geeignet. Die Aluminiumflaschen bieten, auf Grund des dünnen Aluminiums, keine Isolierleistung. Dafür verkauft SIGG Isoliertaschen, die auch die Flaschen vor Stössen schützen.

Alle SIGG-Flaschen, die nach 2008 hergestellt wurden, benutzen den „EcoCare“ Liner, der laut SIGG BPA-frei und Phthalate-frei ist.

Edelstahlflaschen[Bearbeiten]

Seit 2013 produziert SIGG Edelstahlflaschen mit Isolierleistungen. Diese Flaschen verfügen über eine Doppelvakuum-Isolierung, die die Getränketemperatur während mehrerer Stunden halten kann. Diese Flaschen benötigen keine Innenbeschichtung.

Polypropylenflaschen[Bearbeiten]

Im April 2014 begann SIGG mit der Herstellung von Flaschen aus 100 % wiederverwertbarem Polypropylen. Diese SIGG VIVA-Flaschen sind in der Schweiz hergestellt und es wird gewährleistet, dass diese Flaschen BPA-frei und mit den gleichen ökologischen Standards der Aluminiumflaschen hergestellt sind. Sie sind transparent und gegen Stossen und Kratzer resistent.

Glasflaschen[Bearbeiten]

Seit 2015 wird eine Glasflasche angeboten. Diese doppelwandige Flasche mit WMB-Verschluss (Wide Mouth Bottle) besteht aus hitzebeständigem Borosilikatglas. Sie besitzt zwei abnehmbare Silikon-Elemente. Ein Griff am Körper und ein am Standfuss (mit schockabsorbierenden Lamellen) schützen die Finger und sorgen dafür, dass die Flasche beim Absetzen und auch bei leichten Stössen nicht kaputt geht. Der Aufbau aus zwei getrennten Glaswänden sorgt für die Isolation der Getränke, wodurch kalte Flüssigkeiten kühl bleiben (bis zu zwei Stunden) und heisse Getränke warm bleiben (bis zu einer Stunde). Ausserdem kann die Flasche auch bei heissem Inhalt problemlos angefasst werden und an der Aussenwand bildet sich bei kaltem Inhalt kein Kondenswasser. Die Flüssigkeiten kommen nur mit Glas und Edelstahl in Kontakt. Alle verwendeten Materialien der Flasche sind BPA- und BPS-frei.

Design[Bearbeiten]

SIGG ist weltweit bekannt für die Designs der Flaschen. Jedes Jahr präsentiert SIGG neue Designs für die Kollektionen, die von verschiedenen Designern erstellt sind.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: SIGG – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bericht: Chinesen kaufen Traditionsfirma Sigg. In: Tages-Anzeiger, 4. Februar 2016.