Sabine Brose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sabine Brose (* 7. März 1966 in Berlin, DDR) ist eine deutsche Filmeditorin.

Sabine Brose war Regieassistentin beim Volkstheater Rostock und machte danach eine Ausbildung zur Editorin in Schwerin. Seit Mitte der 1990er Jahre schneidet sie sowohl Kinofilme als auch TV-Produktionen. 2013 wurde sie für den Film Zappelphilipp mit dem Deutschen Kamerapreis (Bester Schnitt – Fernsehfilm) ausgezeichnet.[1]

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutscher Kamerapreis bei br.de