Sainte-Foy-de-Montgommery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Foy-de-Montgommery
Wappen von Sainte-Foy-de-Montgommery
Sainte-Foy-de-Montgommery (Frankreich)
Sainte-Foy-de-Montgommery
Gemeinde Val-de-Vie
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Koordinaten 48° 58′ N, 0° 11′ OKoordinaten: 48° 58′ N, 0° 11′ O
Postleitzahl 14140
Ehemaliger INSEE-Code 14576
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Kirche Sainte-Foy

Sainte-Foy-de-Montgommery ist eine ehemalige französische Gemeinde mit 187 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2013), den Saint-Fidois, im Département Calvados in der Region Normandie.

Am 1. Januar 2016 wurde Sainte-Foy-de-Montgommery im Zuge einer Gebietsreform zusammen mit drei benachbarten Gemeinden als Ortsteil in die neue Gemeinde Val-de-Vie eingegliedert.[1] Sainte-Foy-de-Montgommery stellt dabei als „übergeordneter Ortsteil“ den Verwaltungssitz von Val-de-Vie dar.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Foy-de-Montgommery liegt im Pays d’Auge. Rund 22 Kilometer nordnordöstlich des Ortes befindet sich Lisieux. Das westsüdwestlich gelegene Falaise ist gut 32 Kilometer entfernt. Die Vie durchfließt Sainte-Foy-de-Montgommery. Das Département Orne grenzt an das westliche Ortsgebiet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1975 1990 2013
Einwohner 207 208 160 139 152 186 192 187
Quelle: Cassini,[2] EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Foy aus dem 13. Jahrhundert

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Foy-de-Montgommery und der Nachbarort Saint-Germain-de-Montgommery gelten als die Stammlande des Hauses Montgommery.[3]

Generalfeldmarschall Erwin Rommel wurde am 17. Juli 1944 in der Nähe des Dorfes bei einem Tieffliegerangriff schwer verwundet und konnte daraufhin nicht mehr aktiv ins Kriegsgeschehen eingreifen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Foy-de-Montgommery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information zur Gemeindefusion auf calvados.gouv.fr (französisch)
  2. Sainte-Foy-de-Montgommery – Cassini
  3. Informationen zum Namen „Montgommery“ (englisch)