Samtredia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Samtredia
სამტრედია
Staat: GeorgienGeorgien Georgien
Region: Imeretien
Munizipalität: Samtredii
Gegründet: 1921
Koordinaten: 42° 9′ N, 42° 20′ OKoordinaten: 42° 9′ N, 42° 20′ O
Höhe: 25 m. ü. M.
 
Einwohner: 25.318 (2014)
 
Zeitzone: Georgian Time (UTC+4)
Samtredia (Georgien)
Samtredia
Samtredia
Empfangsgebäude des Bahnhofs

Samtredia (georgisch სამტრედია) ist eine Stadt in Georgien.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie liegt in der Region Imeretien, 65 Kilometer landeinwärts vom Schwarzmeerhafen Poti und 40 Kilometer westlich von Kutaissi in der Kolchischen Tiefebene. Sie hat 25.318 Einwohner (2014).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samtredia liegt an der 1872 in Betrieb gegangene Bahnstrecke Poti–Baku, der ältesten Bahnstrecke Georgiens. Nachdem das Gebiet um Batumi durch den Berliner Vertrag von 1878 vom Osmanischen Reich an das Russische Kaiserreich abgetreten worden war, wurde unverzüglich der Bau eines Eisenbahnanschlusses für Batumi begonnen. Dieser zweigte in Samtredia von der Bestandsstrecke ab. Um diesen Abzweigbahnhof entstand die Stadt ab 1874 und entwickelte sich bald zu einem Industriezentrum.

Im georgischen Bürgerkrieg war die Stadt 1993 von den Anhängern des früheren Präsidenten Swiad Gamsachurdia besetzt. Bei Angriffen der Regierungstruppen unter Eduard Schewardnadse wurde die wirtschaftliche Infrastruktur weitgehend zerstört.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Größte Arbeitgeber sind heute eine Speiseeisfabrik, eine Zementfabrik und ein Asphaltunternehmen. Die Georgische Eisenbahn, Sakartwelos Rkinigsa, unterhält umfangreiche Anlagen für den Güter- und Personenverkehr. Kleinere Unternehmen konzentrieren sich auf die Herstellung von Bekleidung und Haushaltswaren.

Bildung und Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater
Klima in Samtredia

Die Stadt hat ein Theater, elf öffentliche Schulen, zwei Privatschulen und eine Fachschule für Landwirtschaft.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem genannten Eisenbahnknoten ist die Fernstraße S1 bedeutend, an der die Stadt liegt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Samtredia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien