Sarah Becker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sarah Becker (* 31. Juli 1976 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin bei Theater und Film. Außerdem arbeitet sie als Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah Becker besuchte 1999–2003 die Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule in Berlin. Seit 1998 spielt sie Haupt-, Neben- und Gastrollen in deutschen und internationalen Fernsehfilmen und Serien, unter anderem in Niete zieht Hauptgewinn (2007), Ein Sommer mit Paul (2009) oder Flemming (2009). 2008 übernahm sie die Rolle der Doris Mahnefeld in Klinik am Alex.

Sie spielt zudem Theater (u. a. Grips-Theater, Berlin, 2005–2006) und ist als Sprecherin für Synchron, Dokumentation, Hörbuch und Radio tätig.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Latin Lover Regie: Oskar Roehler
  • 2004: Un ciclone in famiglia, Regie: Carlo Vanzina
  • 2005: Das Geheimnis von Svenaholm, Regie: John Delbridge
  • 2005: Trips, Regie: Maximilian Moll
  • 2005: Maria, Regie: Tetsuo Namiki
  • 2006: Puthuni Hambagiya, Regie: R. Kuruppu
  • 2007: Wunschkinder, Regie: Thomas Jacob
  • 2007: Niete zieht Hauptgewinn, Regie: Helmut Metzger
  • 2008: 2009 Klinik am Alex, Regie: R.S. Richter u. a.
  • 2008: SOKO Wismar, Regie: Oren Schmuckler
  • 2008: 112 – Sie retten Dein Leben, Regie: Franco Tozza
  • 2008: Tres son multitud, Regie: Javier Cabieses
  • 2009: In aller Freundschaft, Regie: Bettina Braun
  • 2009: Da kommt Kalle, Regie: Bodo Schwarz
  • 2009: Sulla strada, Regie: Uli Moeller
  • 2009: Flemming, Regie: Claudia Garde
  • 2009: Ein Sommer mit Paul, Regie: Claudia Garde
  • 2011: XY Ungelöst, Regie: Thomas Pauli
  • 2011: Salto, Regie: Maximilian Moll

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]