Schieren (Luxemburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schieren
Wappen Karte
Wappen von Schieren Lage von Schieren im Großherzogtum Luxemburg
Basisdaten
Staat: Luxemburg Luxemburg
Koordinaten: 49° 50′ N, 6° 6′ OKoordinaten: 49° 49′ 47″ N, 6° 5′ 51″ O
Kanton: Diekirch
Einwohner: 2073 (1. Januar 2021)[1]
Fläche: 10,4 km²
Bevölkerungsdichte: 199,1 Einw./km²
Gemeindenummer: 0609
Website: schieren.lu
Politik
Bürgermeister: Eric Thill
Wahlsystem: Majorzwahl

Schieren ist eine Gemeinde im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Diekirch. Zusammen mit den Gemeinden Bettendorf, Colmar-Berg, Diekirch, Ettelbrück, und Erpeldingen bildet Schieren die Region Nordstad. Diese Region gilt, neben den Städten Luxemburg und Esch an der Alzette, als dritter Entwicklungspol des Großherzogtums.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Schieren gliedert sich in folgende Ortschaften[2]:

  • Birtringen
  • Colmar-Brücke
  • Schieren

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Schieren wurde durch ein Gesetz vom 22. Januar 1850 geschaffen. Vorher war die Ortschaft Teil der Gemeinde Ettelbrück.

Am 4. März 1967 entstand in Schieren eines der ersten Fernsehkabelnetze Luxemburgs. Heute werden den Bürgern Schierens 62 analoge und 100 digitale Fernsehprogramme sowie 40 Radioprogramme nebst Internet über CATV angeboten.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. STATEC Luxembourg – Population par canton et commune 1821–2021 (franz.)
  2. Annuaire des Communes: Schieren

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Schieren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien