Schildwida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schildwida
Schildwida (Euplectes ardens)

Schildwida (Euplectes ardens)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Webervögel (Ploceidae)
Gattung: Feuerweber (Euplectes)
Art: Schildwida
Wissenschaftlicher Name
Euplectes ardens
(Boddaert, 1783)

Der Schildwida, Schild-Wida oder Schildweber[1] (Euplectes ardens) zählt innerhalb der Familie der Webervögel (Ploceidae) zur Gattung der Feuerweber (Euplectes).[2] Die Bezeichnung "Schildweber" ist für eine andere Vogelart gebräuchlich, den Malimbus scutatus.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schildweber ist etwa 25 cm groß und 20–26 g schwer, das Weibchen ist etwas kleiner und leichter. Der Vogel hat einen kräftigen konischen, dunkelgrauen Schnabel, schwarze Augen und dunkle Beine. Das Männchen ist im Prachtkleid schwarz mit gelben Federrändern am Flügel und einem rot bis orange-rotem Band unterschiedlicher Ausdehnung sowie einem langen schwarzen Schwanz. Im Schlichtkleid ist er wie das Weibchen ockerfarben, mit hellem Überaugenstreif, auf der Oberseite schwärzlich, ockerfarben gestreift und kurzschwänzig.[3][1]

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Lebensraum umfasst unterschiedliche Habitate einschließlich offenen oder buschbestandenen Graslandes, Getreidefelder eher trocken, von Meereshöhe bis 3000 m.[1][3]

Folgende Unterarten können unterschieden werden:[1]

Ferner

Ernährung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schildwida ernähren sich von Grassamen wie Sorgumhirsen, Guineagras und anderen.[1]

Fortpflanzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Brutzeit liegt in Sierra Leone zwischen Oktober und November, in Liberia zwischen September und Oktober, in Nigeria und Kamerun zwischen September und November.[1]

Gefährdungssituation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schildwida gilt als nicht gefährdet (Least Concern).[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Handbook of the Birds of the World
  2. Avibase Euplectes ardens
  3. a b c d e T. Stevenson, J. Fanshawe: Birds of East Africa. Kenya, Tanzania, Uganda, Rwanda, and Burundi,. Princeton University Press, 2002, ISBN 0-691-12665-8.
  4. Avibase Euplectes ardens tropicus
  5. Avibase Euplectes ardens concolor
  6. Euplectes ardens in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2016-3. Eingestellt von: BirdLife International, 2016. Abgerufen am 14. Januar 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schildwida (Euplectes ardens) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien