Schleimkopfartige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schleimkopfartige
Der Nördliche Schleimkopf oder Kaiserbarsch (Beryx decadactylus), der einzige in der Nordsee vorkommende Vertreter der Ordnung

Der Nördliche Schleimkopf oder Kaiserbarsch (Beryx decadactylus), der einzige in der Nordsee vorkommende Vertreter der Ordnung

Systematik
Unterkohorte: Neoteleostei
Teilkohorte: Eurypterygia
Ctenosquamata
Acanthomorphata
Stachelflosser (Acanthopterygii)
Ordnung: Schleimkopfartige
Wissenschaftlicher Name
Beryciformes
Regan, 1911

Die Schleimkopfartigen (Beryciformes) sind eine Ordnung der Knochenfische (Osteichthyes). Man kennt sie schon aus der Kreidezeit. Die Fische leben ausschließlich im Meer, teilweise in der Tiefsee.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Arten haben einen schmalen, hochrückigen Körper. Am Kopf befinden sich Schleimkanäle, die ähnlich der Seitenlinie Strömungs-Reize wahrnehmen können. (Vor den Augen gibt es zwei zusätzliche Neuromasten, die für die Ordnung charakteristisch sind.) Eine Augenkiemendrüse (Pseudobranchie) ist vorhanden. Die Tiefseearten sind schuppenlos oder sie haben Kammschuppen, Arten flacher Gewässer haben bestachelte Schuppen. Ihre mit zahlreichen kleinen Zähnen besetzten Kiefer sind nur wenig vorstreckbar. Die Anzahl der Branchiostegalstrahlen liegt bei vier bis neun. Die Fische haben nur eine Rückenflosse, die Bauchflossen stehen weit vorn, die ersten Strahlen der Rücken- und Afterflosse sind meist Stachelstrahlen. Die Schwanzflosse ist gegabelt, das Schwanzflossenskelett hat Caudalstacheln ober- und unterhalb der normalen verzweigten Flossenstrahlen. Die Schwimmblase ist mit oder ohne Ductus pneumaticus ausgebildet.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Familien gehören traditionell zu den Beryciformes:

Für die Soldaten- und Husarenfische (Holocentridae), bisher zu den Beryciformes gehörend, errichteten Ricardo Betancur-R. und Kollegen in ihrer Revision der Knochenfische (2013) eine eigene Ordnung, die Holocentriformes. Dagegen stellten sie alle Familien der Dornfischartigen (Stephanoberyciformes) und der Walkopfartigen (Cetomimiformes) in die dadurch monophyletisch werdende Ordnung Beryciformes.[1]

Somit kamen folgende sieben Familien hinzu:

Einen ähnlichen Ansatz hatte Jon A. Moore bereits 1993 verfolgt; er stellte jedoch gerade die Familie Berycidae nicht in die hier behandelte Verwandtschaftsgruppe, weswegen er seinem (ansonsten die – wie hier dargestellt – erweiterten Schleimkopfartigen umfassenden) postulierten Taxon den neuen Namen „Trachichthyiformes“ gab.[2] Bei Betancur-R. et al. firmiert die Ordnung wieder unter ihrem traditionellen Namen, die Ausklammerung der Berycidae wurde hier nicht bestätigt.

In einer Überarbeitung aus dem Jahr 2016 folgten Betancur-R. et al. der neuesten Ausgabe von Nelsons Standardwerk Fishes of the World, indem sie die Abspaltung der Ordnung Trachichthyiformes von den Schleimkopfartigen als Schwestergruppe anerkannten. Somit verbleiben folgende acht Familien bei den Schleimkopfartigen, von denen einzig die Berycidae zum traditionellen Umfang der Ordnung gehören:

Folgendes Kladogramm gibt die äußere Systematik der Schleimkopfartigen nach Betancur-R. et al. (2016) wieder:

 Neoteleostei 

 Tiefseequappenartige (Ateleopodiformes)


 Eurypterygia 

 Eidechsenfischverwandte (Aulopiformes)


 Ctenosquamata 

 Laternenfischartige (Myctophiformes)


 Acanthomorphata 


 Glanzfischartige (Lampriformes)


     

 Paracanthopterygii (BarschlachsartigePetersfischartigeStylephorus chordatusDorschartige)



     

 Bartfischartige (Polymixiiformes)


 Stachelflosser 


 Schleimkopfartige (Beryciformes)


     

 Trachichthyiformes



     

 Soldaten- und Husarenfische (Holocentrimorphaceae)


     

 Barschverwandte (Percomorphaceae)









Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ricardo Betancur-R., Richard E. Broughton, Edward O. Wiley, Kent Carpenter, J. Andrés López, Chenhong Li, Nancy I. Holcroft, Dahiana Arcila, Millicent Sanciangco, James C Cureton II, Feifei Zhang, Thaddaeus Buser, Matthew A. Campbell, Jesus A Ballesteros, Adela Roa-Varon, Stuart Willis, W. Calvin Borden, Thaine Rowley, Paulette C. Reneau, Daniel J. Hough, Guoqing Lu, Terry Grande, Gloria Arratia, Guillermo Ortí: The Tree of Life and a New Classification of Bony Fishes. PLOS Currents Tree of Life. 2013 Apr 18 [last modified: 2013 Apr 23]. Edition 1. doi:10.1371/currents.tol.53ba26640df0ccaee75bb165c8c26288, PDF
  2. Moore, Jon A.: Phylogeny of the Trachichthyiformes (Teleostei: Percomorpha). Bulletin of Marine Science, Volume 52, Number 1, January 1993 , Seiten 114-136(23) Abstract

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schleimkopfartige – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien