Schloss Primmersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schoss Primmersdorf

Das Schloss Primmersdorf liegt im namengebenden Gutsweiler Primmersdorf in der Stadtgemeinde Raabs an der Thaya im Bezirk Waidhofen an der Thaya im nördlichen Waldviertel in Niederösterreich. Das Schloss mit seinen Nebengebäuden steht unter Denkmalschutz (Listeneintrag).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das in der Mitte des 17. Jahrhunderts als Nachfolgebau einer mittelalterlichen Burg aus dem 13. Jahrhundert errichtete Schloss befand sich von 1696 bis 1851 im Besitz des Stiftes Herzogenburg und wurde als Meierei genutzt. Die Pläne des dreigeschoßigen Barockbaus mit Volutengiebeln an den Längsseiten werden Jakob Prandtauer zugeschrieben. Der letzte adelige Besitzer, Freiherr von Freyenfels, hat das verfallene Schloss dem Land Niederösterreich übergeben. Heute in privater Hand und restauriert wurde es mit Wohnungen und einem Kunstatelier ausgebaut. Den Schüttkasten nutzt der Verein Schüttkasten Primmersdorf seit 1993 zu Ausstellungen und Veranstaltungen.[1]

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die unregelmäßige durch Umbauten veränderte ein bis zweigeschoßige Vierflügelanlage ist von Wirtschaftshöfen und einem 1860 angelegten Park umgeben. Auf dem Areal befindet sich auch der 1706 erbaute Schüttkasten Primmersdorf.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Schloss Primmersdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag zu Primmersdorf in der Datenbank Gedächtnis des Landes zur Geschichte des Landes Niederösterreich (Museum Niederösterreich)

Koordinaten: 48° 51′ 35,6″ N, 15° 34′ 44,1″ O