Schmieden (Uhlstädt-Kirchhasel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schmieden
Koordinaten: 50° 47′ 43″ N, 11° 22′ 49″ O
Höhe: 367 m ü. NN
Einwohner: 52 (31. Dez. 2010)
Eingemeindung: 1. Juli 2002
Postleitzahl: 07407
Vorwahl: 036743
Schmieden (Thüringen)
Schmieden

Lage von Schmieden in Thüringen

Dorfkirche
Dorfkirche

Schmieden ist ein Ortsteil der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen.

Geografie und Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tal Hexengrund endet von Zeutsch kommend hinter Schmieden und geht in eine Hochebene bei Großkochberg über. Sowohl nach Norden als auch nach Süden und auf dem Übergang zur Hochebene sind die Anhöhen bewaldet. Hinter und um Schmieden ist die Flur stark kupiert. Es gibt Grünland und Hutungen. Alle Standorte sind wohl grundwasserfern und es steht verwitterter Muschelkalk an. Es gibt mehr Wald als Nutzfläche. Von Zeutsch nach Schmieden führt die Landesstraße 2391 und verbindet diesen Raum mit den anderen Orten. Die Flur der nördlicher befindlichen Wüstung Spaal gehört zu Schmieden.

Nachbarorte sind südöstlich Engerda, südlich Kleinkochberg, westlich die Stadt Teichel und nördlich Kottenhain.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch der Weiler Schmieden wurde schon am 16. Februar 1084 erstmals urkundlich erwähnt.[1]

Schmieden gehörte von 1991 bis 2002 der Verwaltungsgemeinschaft Uhlstädt an. Mit Auflösung dieser am 1. Juli 2002 bildete es mit zehn weiteren Gemeinden die Einheitsgemeinde Uhlstädt-Kirchhasel.[2]

52 Personen wohnten 2011 im Weiler.[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schmieden (Uhlstädt-Kirchhasel) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 252.
  2. Thüringer Landesamt für Statistik
  3. Schmieden auf der Webseite der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel Abgerufen am 11. August 2017