Schuldig – Ein mörderischer Auftrag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelSchuldig – Ein mörderischer Auftrag
OriginaltitelThe Guilty
ProduktionslandUK, USA, Kanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2000
Länge106 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 16
Stab
RegieAnthony Waller
DrehbuchWilliam Davies
ProduktionThomas Hedman, Lisa Richardson
MusikDebbie Wiseman
KameraTobias A. Schliessler
SchnittAlison Grace
Besetzung

Schuldig – Ein mörderischer Auftrag (The Guilty) ist ein britisch-US-amerikanisch-kanadischer Thriller von Regisseur Anthony Waller nach einem Buch von Simon Burke. Er wurde im Jahr 2000 veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Callum Crane ist ein ehrgeiziger und erfolgreicher Anwalt. Er hat eine Familie und wird zum Bundesrichter berufen. Seine ehemalige Sekretärin Sophie Lennon, die er in der Vergangenheit vergewaltigte, erpresst ihn.

Der mehrmals vorbestrafte Nathan Corrigan kommt nach einer sechsmonatigen Haftstrafe aus dem Gefängnis. Er erfährt, dass Callum Crane sein biologischer Vater ist und will ihn kennenlernen. Crane bietet Corrigan Geld für die Ermordung von Lennon an. Corrigan willigt zuerst ein, nimmt das angebotene Geld und will den Mord gemeinsam mit seinem Komplizen Leo durchführen. Später überlegt er es sich anders, Leo findet jedoch die von Corrigan weggeworfene Adresse und tötet die Frau.

Corrigan kontaktiert Crane und verlangt von ihm die versprochene Bezahlung für die Durchführung des Mordes. Er offenbart bei dieser Gelegenheit, dass er Cranes Sohn ist. Die Polizei verdächtigt Corrigan des Mordes. Dieser überfällt seinen Vater und zwingt ihn zum Geständnis, welches er auf einem Tonband aufnimmt. Weiterhin droht er, die Aufnahme an die Staatsanwaltschaft zu schicken, wenn Crane ihn nicht versteckt und ihm nicht eine Ausreise aus dem Land ermöglicht. Crane versteckt ihn, aber Corrigan liefert seinen Vater doch der Polizei aus. Crane macht eine Aussage, die Corrigan entlastet. Leo wird als Täter entlarvt, als sein Motiv wird jedoch Eifersucht angegeben.

Am Ende schickt Cranes Frau die in einem adressierten Kuvert aufbewahrte Aufnahme mit dem Geständnis irrtümlich an die Justizbehörden.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prisma schrieb: Der Thriller sei komplex, die Wendungen seien überraschend, die Darsteller seien brillant, die Handlung sei konstruiert.[1]

Christabel Padmore schrieb im Apollo Guide, die Leistungen der Schauspieler seien nicht hinreißend (not smashing). Der Thriller sei wenig unterhaltsam (modestly entertaining).[2]

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Thriller wurde in den Monaten Februar bis April 1999 in British Columbia (Kanada) gedreht.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prisma online
  2. Apollo Guide (englisch)
  3. Filming locations for The Guilty, abgerufen am 12. August 2008