Schusteracht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Logo der Schusteracht

Die Schusteracht bezeichnet einen Rad-, Reit- und Wanderweg im Preetzer Umland im Kreis Plön (Holstein).

Streckenführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schusteracht stellt sich auf einer Landkarte wie eine Acht dar, deren Schnittpunkt in der 'Schusterstadt' Preetz liegt. Die eine Schleife verläuft mit einer Länge von rund 30 km in nordwestlicher Richtung (Nordschleife), die andere erstreckt sich mit einer Länge von rund 33 km in südöstlicher Richtung.

Der Verlauf der Schleifen ist so gewählt, dass viele Kulturdenkmale und natürliche Sehenswürdigkeiten wie die Naturschutzgebiete Kührener Teich und Pohnsdorfer Stauung erreicht werden können.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schusteracht wurde das Leitprojekt einer Ländlichen Struktur- und Entwicklungsanalyse (LSE) der Gemeinden Kühren, Lehmkuhlen, Pohnsdorf, Rastorf, Schellhorn und Wahlstorf sowie der Stadt Preetz. Die LSE wurde in den Jahren 2002 und 2003 durchgeführt, um die Region Preetz Stadt und Land zu einem Natur- und Kulturerlebnisraum zu entwickeln. Die Eröffnung der Schusteracht fand am 1. Mai 2004 statt.

Trägerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Erhalt und zur Förderung der Schusteracht wurde am 17. März 2005 ein Förderverein gegründet. Die Gründungsversammlung fand auf dem Schloss Bredeneek statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Siehe auch: Liste der Wanderwege in Deutschland