Seconds Out

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seconds Out
Livealbum von
Veröffentlichung 21. Oktober 1977
Label Charisma Records (UK)
Atlantic Records (US)
Format CD, DVD, LP, MC
Genre Progressive Rock
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 95:34

Besetzung

Produktion Genesis, David Hentschel
Studio Palais des Sports/Pavillon de Paris in Paris, Frankreich (Live)
Chronologie
Wind & Wuthering
(1977)
Seconds Out And Then There Were Three
(1978)
Vorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/kein Künstler

Seconds Out (engl. für: „Ring frei!“) ist ein Doppel-Livealbum der britischen Rockband Genesis. Es erschien 1977 und wurde mit einer Ausnahme bei Konzerten zwischen 11. und 14. Juni 1977 während der Tournee zu Wind & Wuthering in Paris aufgenommen; nur der Titel The Cinema Show stammt aus dem Jahr 1976, der Tournee zum Vorgängeralbum A Trick of the Tail.

Es ist das zweite Livealbum von Genesis und gleichzeitig die letzte Aufnahme mit Gitarrist Steve Hackett. Seconds Out markiert das Ende der Progressive-Rock-Phase von Genesis. In den folgenden Jahren konzentrierte man sich stärker auf kommerziell erfolgreiche Rockmusik.

Bedeutung des Titels[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name des Albums Seconds Out hat einen doppelten Sinn. Zum einen ist es das zweite Livealbum von Genesis (the second out of the studio). Zum anderen wird der Ausdruck „Seconds Out“ beim Boxen verwendet,[1] nach dessen Aufruf bei Kampfbeginn die Sekundanten den Ring verlassen müssen. Der Name des Albums lässt sich also mit „Ring frei!“ übersetzen.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Squonk – 6:39
  2. The Carpet Crawlers – 5:27
  3. Robbery, Assault and Battery – 6:02
  4. Afterglow – 4:29
  5. Firth of Fifth – 8:56
  6. I Know What I Like (In Your Wardrobe) – 8:45
  7. The Lamb Lies Down on Broadway – 4:59
  8. The Musical Box (Closing Section) – 3:18

CD 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Supper’s Ready – 24:33
  2. The Cinema Show – 10:58 (Pavillon de Paris - 23. Juni 1976)
  3. Dance on a Volcano – 4:24
  4. Los Endos – 7:14

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album: (US # 47, GB # 4, D # 17)

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterstützt wurde die Band von folgenden Gastmusikern:

Die Album-Credits benennen (etwas missverständlich), welche Schlagzeuger auf welchen Titel spielen: "Robbery Assault & Battery – keyboard solo Phil" und "Cinema Show – Bill Bruford, Phil keyboard solo". Gemeint war damit: Phil Collins spielte beim Keyboard-Solo von Robbery zusätzlich Schlagzeug (und keine Keyboards). Bei Cinema Show spielte er den langen Schluss-Instrumentalteil im 7/8-Takt gemeinsam mit Bill Bruford.

Zudem spielten Chester Thompson und Phil Collins Teile folgender Stücke gemeinsam: Afterglow, Firth of Fifth, I know what I like, The Musical Box, Supper's Ready und Los Endos (inklusiv des einleitenden Drum-Duetts).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SecondsOut.com, eine Box-Seite (englisch)