Segeberger Heide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Segeberger Heide und Segeberger Forst überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Dirts(c) (Diskussion) 15:32, 22. Jul. 2014 (CEST)

Die Segeberger Heide liegt westlich von Bad Segeberg und erstreckt sich fast bis Bad Bramstedt. Sie ist eine von Bachauen durchzogene Sander- und Dünenlandschaft mit eiszeitlichem Ursprung. Diese ist heute weiträumig überwiegend mit Nadelwald aufgeforstet und stellt nach dem Sachsenwald das zweitgrößte geschlossene Waldgebiet in Schleswig-Holstein dar. Das Naturschutzgebiet Barker Heide ist eine der Restflächen, die nicht aufgeforstet sind. Sie steht bereits seit 1938 unter Schutz und wurde 2003 auf 682 Hektar erweitert.[1]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesamt Schleswig Holstein, S. 18

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein (Hrsg.): einzigartig – Naturführer durch Schleswig Holstein, Wachholtz Verlag, Neumünster 2008, ISBN 978-3-529-05415-0

Koordinaten: 53° 56′ 0″ N, 10° 7′ 0″ O