Senat Sahm II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Senat Sahm II bildete vom 10. Dezember 1924 bis zum 18. Dezember 1928 die Regierung der Freien Stadt Danzig. Der Senat bestand gemäß Artikel 25 der Verfassung der Freien Stadt Danzig aus 7 hauptamtlichen und 13 ehrenamtlichen Senatoren. Die ehrenamtlichen Senatoren wurden am 16. Januar 1924, die hauptamtlichen am 10. Dezember 1924 gewählt. Nach einer Regierungskrise kam es 1925 zum Rücktritt und Neuwahl der ehrenamtlichen Senatoren am 19. August 1925. Diese traten nach einer Regierungskrise am 28. September 1926 zurück und am 25. Oktober 1926 wurden die ehrenamtlichen Senatoren neu gewählt.

Status Amt Name Partei Anmerkung
Hauptamtlich Präsident des Senats Heinrich Sahm parteilos
Hauptamtlich Inneres Willibald Wiercinski-Keiser Zentrum
Hauptamtlich soziale Fürsorge Hubertus Schwartz
Hauptamtlich Kultus Hermann Strunk DDP
Hauptamtlich Finanzen Ernst Volkmann parteilos
Hauptamtlich öffentliche Arbeiten Dr. Otto Leske
Hauptamtlich Staatsbetriebe Wolf Runge
Hauptamtlich Justiz Albert Frank DNVP
Ehrenamtlich Stellvertreter des Präsidenten Ernst Ziehm DNVP bis 1925
Ehrenamtlich Stellvertreter des Präsidenten Wilhelm Riepe DNVP ab 1926
Ehrenamtlich Anton Sawatzki Zentrum
Ehrenamtlich Hugo Neumann Liberale
Ehrenamtlich Max Behrendt SPD 1925-1926
Ehrenamtlich Vizepräsident Julius Gehl SPD 1925-1926
Ehrenamtlich Friedrich Grünhagen SPD 1925-1926
Ehrenamtlich Bernhard Kamnitzer SPD 1925-1926
Ehrenamtlich Ernst Loops SPD 1925-1926
Ehrenamtlich Walter Reek SPD 1925-1926
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Es fehlen noch 10 ehrenamtliche Senatoren aus der Wahl von 1924; es fehlen noch 3 Zentrums und 4 Liberale ehrenamtliche Senatoren aus der Wahl von 1925; es fehlen noch 6 deutschnationale, 3 Zentrum und 2 Liberale Senatoren aus der Wahl von 1926

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinrich Sprenger : Heinrich Sahm : Kommunalpolitiker und Staatsmann,1969, Diss., S. 118-119, 135-136, 155-156