Sender Bopfingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sender Bopfingen
Basisdaten
Ort: Bopfingen
Land: Baden-Württemberg
Staat: Deutschland
Höhenlage: 639 m ü. NHN
Verwendung: Rundfunksender
Besitzer: Südwestrundfunk
Daten des Mastes
Bauherr: Süddeutscher Rundfunk
Baustoff: Stahl
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Positionskarte
Sender Bopfingen (Baden-Württemberg)
Sender Bopfingen
Sender Bopfingen
Koordinaten: 48° 50′ 16,4″ N, 10° 21′ 45,7″ O

Der Sender Bopfingen ist eine Sendeanlage des Südwestrundfunks (ehemals des Süddeutschen Rundfunks), der dem Hörfunk dient und sich in einem Waldstück südlich der Stadt Bopfingen in 639 Metern Höhe befindet.

Der freistehende Rohrmast diente ehemals als Füllsender für Mittelwelle und strahlte das Programm SDR 1 auf der Frequenz 711 kHz mit einer Leistung von 200 Watt im Gleichwellenbetrieb mit den Sendern Dossenheim, Obereisesheim und Wertheim aus.[1] 1993 wurde der Mittelwellensender stillgelegt. Der UKW-Füllsender sollte ursprünglich von einem neu zu errichtenden Sendeturm auf dem Ipf nördlich von Bopfingen ausgestrahlt werden, zum Bau kam es aber nie und so wurde die Frequenz zum Mittelwellensender verlagert.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoger Hörfunk (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frequenz
(MHz)
Programm RDS PS RDS PI Regionalisierung ERP
(kW)
Antennendiagramm
rund (ND)/gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/vertikal (V)
94,1 SWR4 Baden-Württemberg SWR4_UL_ DE04 Ulm 0,05 ND H

Analoges Fernsehen (PAL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Umstellung auf DVB-T diente der Sendestandort weiterhin für analoges Fernsehen:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Sendediagramm
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
36 591,25 Das Erste (SWR) 0,079 D V
40 623,25 ZDF 0,02 D V
57 759,25 SWR Fernsehen Baden-Württemberg 0,1 D V

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hansjörg Biener: 0576-Mühlacker (Abschnitt Bedeutungsrückgang der Mittelwelle). Januar 2001, archiviert vom Original am 3. September 2011; abgerufen am 3. November 2013.