Sept-Vents

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sept-Vents
Sept-Vents (Frankreich)
Sept-Vents
Gemeinde Val de Drôme
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Koordinaten 49° 5′ N, 0° 49′ WKoordinaten: 49° 5′ N, 0° 49′ W
Postleitzahl 14240
ehemaliger INSEE-Code 14672
Eingemeindung 1. Januar 2017

Sept-Vents (normannisch Sévans) ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 415 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Calvados in der Region Normandie; sie gehörte zum Arrondissement Bayeux und zum Kanton Aunay-sur-Odon.

Die Gemeinde Sept-Vents wurde am 1. Januar 2017 mit Dampierre, La Lande-sur-Drôme und Saint-Jean-des-Essartiers zur neuen Gemeinde Val de Drôme zusammengeschlossen.

Bevölkerungsentwicklung der ehemaligen Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 427 374 332 331 341 361 404

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sept-Vents – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien