Siegfried Rasswalder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siegfried Rasswalder
Kapfenberger SV vs Wolfsberger AC (50).jpg
Siegfried Rasswalder (2018)
Personalia
Geburtstag 13. Mai 1987
Geburtsort Österreich
Position linker Außenbahnspieler
Junioren
Jahre Station
SV Lobmingtal
DSV Leoben
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2008 DSV Leoben 57 (1)
2008–2010 LASK 20 (1)
2010–2011 SV Horn 19 (0)
2011–2013 SK Austria Klagenfurt 41 (1)
2013– TSV Hartberg 191 (6)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 24. November 2019

Siegfried Rasswalder (* 13. Mai 1987) ist ein österreichischer Fußballspieler. Aktuell ist er beim TSV Hartberg engagiert.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rasswalder begann seine Karriere beim SV Lobmingtal aus Großlobming in der Steiermark. Nach guten Leistungen in deren Jugendmannschaft kam er in die Jugend von DSV Leoben. Dort kam er 2005 in die erste Mannschaft und blieb dort bis 2008 in der zweiten Liga.

2008 unterschrieb er einen Vertrag beim Erstligisten LASK. Bei seinem Debüt in der höchsten österreichischen Spielklasse erzielte er beim Spiel der ersten Runde am 9. Juli 2008 gegen den Kapfenberger SV gleich den Siegtreffer zum 1:0.

Am 12. Mai 2010 gab der LASK bekannt, den Vertrag des Steirers für die kommende Saison nicht mehr zu verlängern.[1] Danach wechselte er in die Regionalliga zum SV Horn.[2]

2011 schloss er sich dem SK Austria Klagenfurt an. Im Jänner 2013 wechselte er zum Zweitligisten TSV Hartberg. Mit den Hartbergern musste er 2015 aus der zweiten Liga absteigen. 2017 konnte man wieder in den Profifußball aufsteigen. Mit Hartberg konnte er 2018 in die Bundesliga aufsteigen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 wurde er für die Jugendnationalmannschaft von Österreich zur Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2007 in Kanada einberufen. Rasswalder spielte in fünf Spielen und bekam zwei gelbe Karten. Er wurde mit dem Team überraschend Vierter.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Siegfried Rasswalder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. LASK Linz trennt sich von 11 Spielern (Memento vom 9. Juli 2012 im Webarchiv archive.today). lask.at, 12. Mai 2010.
  2. Horn holte WM-Helden@1@2Vorlage:Toter Link/www.noen.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 21. Juli 2010