Simone Menne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Simone Menne (* 7. Oktober 1960 in Kiel) ist eine deutsche Managerin. Von 2012 bis 2016 war sie CFO der Lufthansa AG. Vom 1. September 2016 bis Ende 2017 war sie in der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim zuständig für den Unternehmensbereich Finanzen. Simone Menne ist Aufsichtsrätin und Non-Executive Director in diversen Unternehmen (u. a. BMW AG, Deutsche Post DHL, Johnson Controls International) und betreibt eine Kunstgalerie in Kiel.[1][2][3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simone Menne wuchs in der Nähe von Kiel auf; ihr Vater war gelernter Drechsler, ihre Mutter arbeitete bei einem Steuerberater. Nach dem Abitur absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur Fachgehilfin in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen[4] und studierte im Anschluss Betriebswirtschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 1987 begann sie in der Revisionsabteilung der ITT Corporation. 1989 wechselte sie als Revisorin zur Lufthansa. Ab 1992 leitete sie dort das Rechnungswesen für die Region Westafrika. Später leitete Menne als Geschäftsführerin der Lufthansa Revenue Services die EDV, die Nutzerservices sowie ein Projekt zur Neuausrichtung der Erlös- und Leistungsrechnung des Geschäftsbereichs Lufthansa Passage. Von 1999 bis 2004 verantwortete sie die kaufmännische Verwaltung sowie den Personalbereich, bis 2001 zunächst für die Region Südwesteuropa, später für Europa insgesamt. Von 2004 bis 2010 leitete Menne das Finanz- und Rechnungswesen der Lufthansa Technik. 2010 wechselte Menne als CFO zur damaligen LH-Tochter British Midland und begleitete deren Verkauf an die International Airlines Group. 2012 wurde Menne zur Finanzchefin der Deutschen Lufthansa berufen und damit der erste weibliche Finanzvorstand eines DAX-Konzerns.[5][6]

Menne war Aufsichtsratsvorsitzende der Lufthansa Cargo AG, LSG Lufthansa Service Holding AG, Lufthansa Systems AG und der Delvag Luftfahrtversicherungs AG, außerdem Aufsichtsratsmitglied der Lufthansa Technik AG. Das Unternehmen teilte am 9. Juni 2016 mit, dass Menne um eine vorzeitige Beendigung ihres Vorstandsvertrags zum 31. August 2016 gebeten habe. Sie wechselte zum 1. September 2016 in die Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim und war dort als Mitglied der Unternehmensleitung verantwortlich für den Bereich Finanzen.[7] Mit Ende des Jahres 2017 endete ihre Tätigkeit für Boehringer Ingelheim.[8]

Seitdem arbeitet Simone Menne hauptsächlich in verschiedenen Aufsichtsräten und spricht auf Veranstaltungen zu Themen wie Digitalisierung und die Rolle der Frauen in der Wirtschaft.[9] Als Aufsichtsrätin ist sie für die BMW AG (seit Mai 2016), die Deutsche Post DHL AG (seit Mai 2016) und Springer Nature (seit 2018) tätig.[10] Zudem ist sie Non-Executive Director bei Johnson Controls International Plc. (seit März 2018) und sitzt im Kuratorium des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT. Außerdem ist sie Mitglied im Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee.[11]

Simone Menne betreibt seit 2018 eine Galerie[12] in ihrer Heimatstadt Kiel mit Werken junger norddeutscher Künstler. Auf ihrem Blog[13] publiziert Simone Menne zudem über Themen wie Digitalisierung, Business, Kunst und Frauen in Führungspositionen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BMW Group - Unternehmen - Unternehmensprofil. Abgerufen am 18. September 2018.
  2. Aufsichtsrat. Abgerufen am 18. September 2018.
  3. Board of Directors. Abgerufen am 18. September 2018 (englisch).
  4. Profil Sione Menne, munzinger.de (abgerufen am 25. November 2018)
  5. Linkedin: Profil. Abgerufen am 18. September 2018 (deutsch).
  6. Simone Menne, Boehringer Ingelheim GmbH & Co. KG. (finance-magazin.de [abgerufen am 18. September 2018]).
  7. Lufthansa-Finanzvorstand: Menne wechselt zu Boehringer Ingelheim, spiegel.de, 10. Juni 2016, abgerufen am 11. Juni 2016
  8. Simone Menne verlässt Boehringer Ingelheim, manager-Magazin.de, 15. Dezember 2017, abgerufen am 2. Januar 2018
  9. NOAHConference: Simone Menne, Lufthansa Group - Axel Springer NOAH16 Berlin. 28. Juni 2016, abgerufen am 18. September 2018.
  10. Supervisory board | Group | Springer Nature. Abgerufen am 18. September 2018.
  11. Organe & Gremien • DRSC Website. In: DRSC Website. (drsc.de [abgerufen am 18. September 2018]).
  12. My Art Gallery | SimoneMenne. In: SimoneMenne. 30. April 2018 (simonemenne.de [abgerufen am 18. September 2018]).
  13. https://www.simonemenne.de/blog/. Abgerufen am 18. September 2018 (britisches Englisch).