Skršín

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skršín
Wappen von ????
Skršín (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Most
Fläche: 697,8711[1] ha
Geographische Lage: 50° 28′ N, 13° 45′ OKoordinaten: 50° 28′ 3″ N, 13° 44′ 55″ O
Höhe: 323 m n.m.
Einwohner: 235 (1. Jan. 2016)[2]
Postleitzahl: 434 01
Kfz-Kennzeichen: K
Verkehr
Bahnanschluss: Most–Lovosice
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 3
Verwaltung
Bürgermeister: Kateřina Suchá (Stand: 2013)
Adresse: Skršín 48
434 01 Most 1
Gemeindenummer: 567361
Website: www.skrsin.cz
Lageplan
Lage von Skršín im Bezirk Most
Karte

Skršín (deutsch Skirschina) ist ein landwirtschaftlich geprägtes Dorf im Okres Most (Tschechien). Der größte Teil der Bevölkerung arbeitet in den Industriegebieten der Gegend.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1100. Das Schloss ist berühmt durch seinen Obst- und Weinbau. In Chrámce befand sich die erste Brauerei im Bezirk Brüx. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde noch ein Steinbruch betrieben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Ortsteil Chrámce befindet sich das Schloss Kramitz und im Schlosspark eine Statue des Hl. Johann Nepomuk. Die Herrschaft gehörte von 1720 bis 1762 den Freiherren von Zessner-Spitzenberg, danach war es im Besitz des Josef Leopold Graf d´Elbeuf, der von 1795 bis 1805 das Schloss erbaut hat.
  • Friedhofskapelle „Jungfrau Himmelfahrt“. Pseudogotischer Bau.

Ortsteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Skršín besteht aus den Ortsteilen Dobrčice (Dobschitz), Chrámce (Kramitz) und Skršín (Skirschina).[3] Das Gemeindegebiet gliedert sich in die Katastralbezirke Dobrčice u Skršína, Chrámce und Skršín.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Skršín – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/567361/Skrsin
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2016 (PDF; 371 KiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/567361/Obec-Skrsin
  4. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/567361/Obec-Skrsin