Slackers (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelSlackers
OriginaltitelSlackers
ProduktionslandUSA, Kanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2002
Länge78 Minuten
Stab
RegieDewey Nicks
DrehbuchDavid H. Steinberg
ProduktionErik Feig
Neal H. Moritz
MusikJoseph L. Altruda
Venus Brown
Justin Stanley
KameraJames R. Bagdonas
SchnittTara Timpone
Besetzung

Slackers (alternativer Verweistitel: Slackers – Ran an die Bräute[1]) ist eine US-amerikanisch-kanadische Filmkomödie aus dem Jahr 2002. Regie führte Dewey Nicks, das Drehbuch schrieb David H. Steinberg.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dave Goodman, Sam Schechter und Jeff Davis schaffen ihr Studium an der Holden University mit Betrügereien. Eines Tages wird Goodman von dem Studenten Ethan Dulles beim Mogeln erwischt. Dulles erpresst die drei Freunde und fordert Tipps, wie er die Studentin Angela Patton erobern kann. Er singt neben anderen Versuchen für die Frau ein Liebeslied. Goodman verliebt sich jedoch selbst in Patton.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Nusair schrieb in Reel Film Reviews, der Film sei mittelmäßig und sollte ein bescheidenes Einspielergebnis erreichen bevor er in Vergessenheit gerate. Es gäbe weder überzeugende Charaktere noch eine schlüssige Handlung; die erste halbe Stunde bestehe aus nicht zusammenhängenden Szenen. Nusair lobte die „energiebeladene“ Darstellung von Jason Schwartzman („Schwartzman (...) seems to be having a great time and his kinetic energy is fun to watch“).[2]

Film-Dienst schrieb, der Film sei eine „neuerliche Teenager-Komödie nach dem immergleichen Schema, die für sinnentlehrte Unterhaltung mit abgestandenen Gags und abgeschmackten Witzchen“ sorge.[1]

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Los Angeles, in Riverside (Kalifornien) und in Redlands (Kalifornien) gedreht.[3] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 11 Millionen US-Dollar. Der Film startete in den Kinos der USA am 1. Februar 2002 und spielte dort ca. 4,8 Millionen US-Dollar ein.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Slackers im Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 26. Mai 2008
  2. Filmkritik von David Nusair, abgerufen am 26. Mai 2008
  3. Filming locations for Slackers, abgerufen am 26. Mai 2008
  4. Box office / business for Slackers, abgerufen am 26. Mai 2008
  5. Release dates for Slackers, abgerufen am 26. Mai 2008