Sokołów Podlaski (Landgemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gmina Sokołów Podlaski
Gmina Sokołów Podlaski führt kein Wappen
Gmina Sokołów Podlaski (Polen)
Gmina Sokołów Podlaski
Gmina Sokołów Podlaski
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Masowien
Powiat: Sokołów Podlaski
Geographische Lage: 52° 24′ N, 22° 15′ OKoordinaten: 52° 24′ 27″ N, 22° 14′ 59″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 08-300
Telefonvorwahl: (+48) 25
Kfz-Kennzeichen: WSK
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DK63
Nächster int. Flughafen: Warschau
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 37 Ortschaften
Fläche: 137,18 km²
Einwohner: 6061
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 44 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1429082
Verwaltung (Stand: 2011)
Wójt: Marcin Pasik
Adresse: ul. Piękna 2
08-300 Sokołów Podlaski
Webpräsenz: www.gminasokolowpodl.pl



Die gmina wiejska Sokołów Podlaski ist eine selbständige Landgemeinde in Polen im Powiat Sokołowski in der Woiwodschaft Masowien. Ihr Sitz befindet sich in der Stadt Sokołów Podlaski. Die Landgemeinde, zu der die Stadt Sokołów Podlaski selbst nicht gehört, hat eine Fläche von 137,2 km², auf der (Stand: 31. Dezember 2016) 6061 Menschen leben.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte der Landgemeinde

Das Gebiet der Landgemeinde umgibt die Stadt Sokołów Podlaski an allen Seiten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1975 bis 1998 gehörte die Landgemeinde zur Woiwodschaft Siedlce.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde Sokołów Podlaski besteht aus 37 Ortschaften:

Bachorza
Bartosz
Brzozów
Brzozów-Kolonia
Budy Kupientyńskie
Chmielew
Czerwonka
Dąbrowa
Dolne Pole
Dziegietnia
Emilianów
Kolonia Grochów
Justynów
Karlusin
Karolew
Kosierady Wielkie
Kostki
Krasnodęby-Kasmy
Krasnodęby-Rafały
Krasnodęby-Sypytki
Krasów
Łubianki
Nowa Wieś
Podkupientyn
Podrogów
Pogorzel
Przeździatka-Kolonia
Przywózki
Skibniew-Kurcze
Skibniew-Podawce
Walerów
Wyrąb
Węże
Wólka Miedzyńska
Ząbków
Ząbków-Kolonia
Żanecin

Kolonien und Waldsiedlungen der Landgemeinde sind Bartosz, Brzozów-Kolonia, Karlusin, Kolonia Dąbrowa, Łubianki, Podkupientyn, Podrogów, Przeździatka-Kolonia und Przeździatka-Leśniczówka.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gmina Sokołów Podlaski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.