Special-purpose district

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein special-purpose district in den USA ein Zusammenschluss mehrerer kommunaler Organisationseinheiten ähnlich einem Zweckverband in Deutschland. Er dient ähnlichen Zwecken, beispielsweise der Wasser- oder Abwasserwirtschaft. US-amerikanische special-purpose districts können auch Steuern erheben. Ihre Delegierten werden nicht immer ernannt, sondern in einigen Fällen direkt von der Bevölkerung gewählt.

School districts werden nicht unter diese Begriff gefasst.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]