Spezifisches Volumen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Physikalische Größe
Name (Massen-)Spezifisches Volumen
Formelzeichen
Größen- und
Einheitensystem
Einheit Dimension
SI m3·kg−1 L3·M−1
Siehe auch: Dichte, Wichte (spezifisches Gewicht), relative Dichte (spezifische Dichte)

Das (Massen-)spezifische Volumen (Formelzeichen ) ist definiert als Kehrwert der Dichte :

Damit ist das spezifische Volumen das Verhältnis von Volumen zu Masse , also das Volumen der Masseneinheit.

Diese intensive Zustandsgröße wird in der Thermodynamik der Gase und Dämpfe und in der Polymer-Analytik verwendet, insbesondere zur Erstellung von Zustandsdiagrammen (Beispiel: p-v-Diagramm).

In der Meteorologie bezeichnet das Formelzeichen α das spezifische Volumen von Luft.

Molspezifisches Volumen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wird das Volumen stattdessen auf die Stoffmenge n normiert, so erhält man das molare Volumen , das ebenfalls ein spezifisches Volumen ist:

Umrechnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus den o. g. Definitionen und der Molmasse folgt:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]