Splendid Medien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Splendid Medien AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0007279507
Gründung 1974
Sitz Köln, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Björn Siecken, Dirk Schweitzer
Mitarbeiterzahl 173 (2018)[1]
Umsatz 51,7 Mio. Euro (2018)[1]
Branche Medienunternehmen
Website www.splendidmedien.com
Stand: 31. Dezember 2018

Splendid Medien AG ist ein deutsches Medienunternehmen, das vorwiegend im deutschsprachigen Europa und in den Benelux-Ländern tätig ist. Die börsennotierte Muttergesellschaft des integrierten Konzerns hat ihren Sitz in Köln; sie notiert im Regulierten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 1974 gründete Albert E. Klein (* 8. Januar 1929) nach 20-jähriger leitender Tätigkeit bei der US-amerikanischen Filmgesellschaft United Artists den Filmverleih Splendid Film.[2] Im Oktober 1979 wurde das Einzelunternehmen Splendid – Film Albert E. Klein e. K. mit Sitz in Düsseldorf in das Handelsregister eingetragen.[3] 1980 trat der Sohn des Gründers, Andreas R. Klein (* 1962), in das Unternehmen ein.

Seit 1999: Splendid Medien AG

Zum 30. Juni 1999 wurde die Splendid Medien AG unter der Leitung von Andreas Klein als Holding für die Splendid-Gruppe gegründet. Sie ging am 24. September 1999 im Segment Neuer Markt an die Börse und ist im regulierten Markt notiert. Die Aktie wird unter dem Kürzel SPM gehandelt.[4] Bis 27. Oktober 2009 notierte die Aktie im Prime Standard, seit 28. Oktober 2009 im General Standard.

Zum 31. Dezember 2019 schieden die langjährigen Vorstände Andreas Klein und Alexander Welzhofer aus privaten Gründen aus dem Vorstand aus. Dirk Schweitzer rückte daraufhin in den Vorstand.[5]

Konzernstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschäftsfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Splendid Medien AG vertreibt Filme und bietet Dienstleistungen im Filmproduktionsgeschäft an. Der Konzern ist in zwei Geschäftsfelder unterteilt, diese sind Content und Services. Das Geschäftsfeld Content umfasst den Lizenzhandel, Film- und Programmauswertungen im Kino und Home Entertainment (DVD, Blu-ray, VoD, EST) sowie die Film- und TV-Produktion. Das Geschäftsfeld Services umfasst Digitalisierung und Filmsynchronisation.

Konzerngesellschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Splendid Medien AG als Muttergesellschaft ist die Management-Holding der Splendid Gruppe. Als solche bestimmt sie die Strategie der Unternehmensgruppe und übernimmt übergreifende Holdingfunktionen wie Rechnungswesen, Finanzierung, allgemeine Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit auf Konzernebene sowie Investor Relations.

Die operativ tätigen Tochtergesellschaften zum 31. Dezember 2018 waren:[1]

  • Segment Content
    • Splendid Film GmbH (100 %)
    • Splendid Film B.V. (100 %)
    • Polyband Medien GmbH (100 %)
    • Videociety GmbH (100 %)
    • WVG Medien GmbH (90 %)
    • Splendid Entertainment GmbH (100 %)
    • Splendid Studios GmbH (85 %)
  • Segment Services
    • Enteractive GmbH (85 %)
    • Splendid Synchron GmbH (100 %)

Eigentümer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aktionärsstruktur zum 31. Dezember 2018 war:[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Konzernabschluss zum Geschäftsjahr 2018 der Splendid Medien AG. In: Bundesanzeiger, 3. Mai 2019, abgerufen im Unternehmensregister am 15. März 2020.
  2. Albert E. Klein. mediabiz.de, abgerufen am 15. März 2020.
  3. Amtsgericht Düsseldorf, HRA 8837 (Eintragung vom 2. Oktober 1979, gelöscht am 3. Februar 1988).
  4. Splendid Medien AG. Börse Frankfurt, abgerufen am 29. August 2018.
  5. Neuaufstellung des Vorstands. Splendid Medien, Pressemitteilung, 20. November 2019, abgerufen am 15. März 2020.