St. Bartholomäus (Buir)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filialkapelle St. Bartholomäus in Buir

Die römisch-katholische Filialkapelle St. Bartholomäus in Nettersheim-Buir gehört zur seit 1804 bestehenden Pfarre Frohngau-Buir im Bistum Aachen, die heute mit mehreren anderen Pfarreien die Gemeinschaft der Gemeinden Hl. Hermann-Josef Steinfeld bildet. Die Kapelle ist dem heiligen Apostel Bartholomäus geweiht, Nebenpatrone sind der heilige Abundius und der heilige Irenäus.[1] Sie ist ein geschütztes Baudenkmal.[2]

Eine Kapelle in Buir wurde schon 1536 erwähnt, sie stand auf dem Friedhof und wurde 1867 abgebrochen.[3]

Die heutige Kapelle wurde in den Jahren 1868 und 1869 errichtet.[4] Am 28. August 1870 wurde sie geweiht.[3] Das Gotteshaus ist ein neugotischer Bruchsteinbau. Es hat einen schmalen dreiseitig geschlossenen Chor und ein Kirchenschiff mit drei Fensterachsen.[5] Die Bartholomäuskapelle verfügt über 75 Sitz- und 50 Stehplätze.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Norbert Crump: 200 Jahre Pfarre Frohngau-Buir. 1804–2004. Hrsg.: Katholische Kirchengemeinde Frohngau-Buir. Frohngau-Buir 2004, S. 47.
  2. Baudenkmal Nr. 148 in der Denkmalliste der Gemeinde Nettersheim.
  3. a b Hans Peter Schiffer: Kirchen und Kapellen in der Gemeinde Nettersheim. Geschichte – Bauart – Ausstattung. Kall 2004, S. 71.
  4. Ernst Wackenroder: Die Kunstdenkmäler des Kreises Schleiden (= Paul Clemen [Hrsg.]: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz. 11. Band, II. Abteilung). Verlag von L. Schwann, Düsseldorf 1932, S. 140.
  5. a b Hans Peter Schiffer: Kirchen und Kapellen in der Gemeinde Nettersheim. Geschichte – Bauart – Ausstattung. Kall 2004, S. 72.

Koordinaten: 50° 29′ 15,2″ N, 6° 43′ 47,9″ O