St. Louis Walk of Fame

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chuck Berrys Stern auf dem St. Louis Walk of Fame

Der St. Louis Walk of Fame ehrt Menschen aus St. Louis, Missouri, die Beiträge zur Kultur der Vereinigten Staaten erbracht haben. Alle dort Aufgenommenen wurden entweder im Großraum St. Louis geboren und verbrachten ihre prägenden oder kreativen Jahre dort. Die Beiträge der aufgenommenen Personen können aus vielen Bereichen stammen, etwa Schauspiel, Unterhaltung, Musik, Sport, Kunst, Architektur, Rundfunk, Journalismus, Wissenschaft, Bildung oder Literatur.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der „Walk of Fame“ wurde 1989 gegründet. Im April 2014 besaß der St. Louis Walk of Fame 137 Messingsterne und Bronzetafeln, die jeweils den Namen des Aufgenommenen und eine Zusammenfassung seiner Leistungen enthalten. Die Sterne und Tafeln sind in den Bürgersteigen des Delmar Boulevard im „Delmar Loop-Bereich“, einem Vorort von St. Louis eingelassen.

Auswahlprozess[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeder kann eine Nominierung einreichen; es muss dazu die Leistungen sowie die Verbindung des Kandidaten zu St. Louis beschrieben werden.[1] Etwa 30 bis 40 Finalisten aus den Nominierten werden durch Gründer und Direktor des „Walk of Fame“ ausgewählt und durch ein Auswahlkomitee aus 120 Einwohnern von St. Louis gekürt. Die Auswahlkommission besteht zum Beispiel aus den Kanzlern der Universitäten in St. Louis, Vertretern von Kulturorganisationen und historischen Gesellschaften, Medienvertretern, Journalisten und anderen Bürgern mit fundiertem Verständnis des kulturellen Erbes von St. Louis. Bis 2007 fand die Aufnahmezeremonie immer in der dritten Maiwoche statt, danach wurde der Termin mit den Aufgenommenen abgestimmt.

Stern von Scott Joplin auf dem St. Louis Walk of Fame
Stern von Tennessee Williams auf dem St. Louis Walk of Fame

Aufgenommene (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Louis Walk of Fame – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomination Criteria. Abgerufen am .

Koordinaten: 38° 39′ 21″ N, 90° 18′ 18″ W