Steele Von Hoff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steele Von Hoff 2015

Steele Von Hoff (* 31. Dezember 1987 in Mornington) ist ein australischer Straßenradrennfahrer.

Steele Von Hoff gewann 2010 eine Etappe bei der Tour of Gippsland und den Shipwreck Coast Classic. 2011 erhielt er seinen ersten Vertrag bei einem internationalen Radsportteam, dem das australischen Continental Team Genesys Wealth Advisers. In seinem ersten Jahr dort belegte den siebten Rang in der Gesamtwertung der Tour of Wellington. Bei der Ozeanienmeisterschaft in Shepparton gewann er die Bronzemedaille im Straßenrennen.

2012 wechselte Von Hoff zum US-amerikanischen Continental Team Chipotle-First Solar Development Team, dem Farmteam des ProTeams Garmin-Barracuda für das er zum Jahresende zunächst als Stagiaire und dann bis 2014 mit einem regulären Vertrag fuhr. Für Chipotle konnte er vier Erfolge einfahren: Er gewann jeweils eine Etappe der Tour du Loir-et-Cher, sowie der Olympia's Tour. Außerdem konnte er zwei Tagessiege bei der Tour de la Guadeloupe verzeichnen. Für Garmin konnte er außer der australischen Meisterschaft im Kriterium 2014 keine weiteren Siege verbuchen konnte. Jedoch erreichte er einige Podiumsplatzierungen bei den WorldTour-Rennen Tour Down Under und Tour de Pologne.

Zu Beginn der Saison 2015 wechselte Von Hoff zum britischen Continental Team NFTO, wo er erneut die australische Meisterschaft im Kriterium gewinnen konnte. Ein paar Wochen später gewann er bei der Tour Down Under im Trikot der australischen Nationalmannschaft die vierte Etappe im Massensprint des Pelotons.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

2011
  • Bronzen medaille.svg Ozeanienmeisterschaft – Straßenrennen
2012
2014
  • AustralienAustralien Australischer Meister - Kriterium
2015

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Von Hoff gibt Bewerbungsschreiben für die WorldTour ab. radsport-news.com, 25. Januar 2015, abgerufen am 25. Januar 2015.

Weblinks[Bearbeiten]