Sten Hagander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sten Hagander (* 22. November 1891 in Nyköping, Södermanland; † 22. April 1981 in Kalmar, Småland[1]) war ein schwedischer Leichtathlet.

Hagander holte 1910 sowohl im Hochsprung als auch im Dreisprung und im Speerwurf den schwedischen Meistertitel.[2] Zwei Jahre später nahm er im beidhändigen Speerwerfen an den Olympischen Spielen von 1912 teil und erreichte den elften Rang.[3] Er ist neben Axel Ljung der einzige Sportler der Leichtathletik-Abteilung des AIK, der an Olympischen Spielen teilnahm.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Sten Hagander“ – Eintrag bei sports-reference.com (abgerufen am 19. September 2008)
  2. „AIK:s historia - år för år“ – Geschichte des AIK auf der Vereinshomepage (Memento des Originals vom 7. April 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aik.se (abgerufen am 19. September 2008)
  3. „Sten Hagander“ – Kurzprofil beim Schwedischen Olympischen Komitee (Memento des Originals vom 14. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sok.se (abgerufen am 19. September 2008)
  4. „AIK:s friidrottshistoria i kortformat“ – Geschichte der Leichtathletikabteilung des AIK auf der Vereinshomepage (Memento des Originals vom 28. Dezember 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aik.se (abgerufen am 19. September 2008)