Stromnetz Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stromnetz Berlin GmbH

Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 8. Mai 1884
Sitz Berlin-Alt-Treptow, Deutschland
Leitung Geschäftsführung:
Thomas Schäfer
Erik Landeck[1]
Aufsichtsratsvorsitz:
Tino Schopf
Mitarbeiterzahl 1344 (Stand: 2020)[2]
Umsatz 995 Mio. € (Stand: 2020)[3]
Branche Energiewirtschaft, Verteilnetzbetreiber
Website stromnetz.berlin
Stand: Dezember 2021

Verwaltung von Stromnetz Berlin

Die Stromnetz Berlin GmbH ist Eigentümer und Betreiber des Berliner Stromnetzes und verantwortlich für Anschlüsse, Betrieb, Erhalt, Nutzung und Ausbau des Netzes, sowie für die Bereitstellung und Ablesung der Stromzähler.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1884 mit dem Namen Städtische Electricitäts-Werke (A.G.StEW) als privatwirtschaftliche Gesellschaft gegründet, wurde sie 1915 verstaatlicht. Im Jahr 1923 entstand der Name Berliner Städtische Elektrizitätswerke Akt.-Ges. (Bewag) für die Betreibergesellschaft.

1948 wurde die Bewag mit der deutschen Teilung ebenfalls in einen West- und einen Ostteil gespalten. Nach der deutschen Wiedervereinigung wurden beide Gesellschaften 1990 wieder miteinander verschmolzen.

1997 wurde die Mehrheit der Bewag von Veba, Viag und Southern Energy übernommen und damit wieder privatisiert. 2001 wurde sie von E.ON an Vattenfall weiterverkauft. 2006 wurde das Übertragungsnetz abgespalten (heute: 50Hertz Transmission), 2008 wurden Kundenservice und Vertrieb in andere Tochterunternehmen ausgelagert. Nach mehreren weiteren Namensänderungen wurde die Vattenfall Europe Distribution Berlin GmbH 2013 umbenannt in Stromnetz Berlin GmbH.[4]

Nach dem Volksentscheid über die Rekommunalisierung der Berliner Energieversorgung im Jahr 2013 verhandelte Berlin mit Vattenfall über eine Rekommunalisierung der Energienetze und kaufte die Gesellschaft im Jahr 2021 wieder zurück.[5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Stromnetz Berlin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum. In: stromnetz.berlin/impressum. Abgerufen am 24. Dezember 2021.
  2. Geschäftsbericht 2020
  3. Jahresabschluss 2020
  4. Geschäftsberichte Stromnetz Berlin GmbH
  5. Rekommunalisierung des Stromnetzes: Abgeordnetenhaus stimmt Übernahme der Stromnetz Berlin GmbH zu, Pressemitteilung Nr. 21-010 vom 17. Juni 2021
  6. LTO: Berliner Stromnetz kommt wieder in kommunale Hand. Abgerufen am 4. Januar 2022.