Strukkamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Strukkamp
Stadt Fehmarn
Koordinaten: 54° 25′ 0″ N, 11° 7′ 4″ O
Fläche: 3,07 km²
Einwohner: 140 (2002)
Bevölkerungsdichte: 46 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. April 1937
Eingemeindet nach: Avendorf
Postleitzahl: 23769
Vorwahl: 04371
Strukkamp (Fehmarn)
Strukkamp

Lage von Strukkamp in Fehmarn

Leuchtturm Strukkamphuk

Strukkamp ist ein Dorf an der Südküste der Ostseeinsel Fehmarn. Als Dorf ist es ein Stadtteil der Stadt Fehmarn im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein. Der Ort befindet sich südlich von Gold, Avendorf und Albertsdorf und nördlich der Fehmarnsundbrücke.

Das Dorf hatte 2002 140 Einwohner auf einer Fläche von ca. 307 ha.

Strukkamp wurde im 14. Jahrhundert gegründet. Das Dorf zieht sich entlang der Strukkamper Dorfstraße von Süd nach Nord. Hinter dem Dorf liegen die sogenannten "Platen", wie die Wiesen genannt werden, die bei Hochwasser lange unter Wasser stehen.

Heute ist es vor allem als Urlaubsort bekannt. Die Küste bietet ausgezeichnete Surf- und Kitemöglichkeiten, da häufig Wind aus westlichen Richtungen vorherrscht. Auf der Gemarkung des Dorfes befindet sich ein Campingplatz mit 600 Stellplätzen.

Der Leuchtturm Strukkamphuk dient als Unterfeuer des Leuchtturms Flügge und kennzeichnet so das Fahrwasser durch den Fehmarnsund. Das Fischereikennzeichen des Ortes lautet STRU.