Subaru Tecnica International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Subaru Tecnica International
Logo
Rechtsform Kabushiki kaisha (Aktiengesellschaft)
Gründung 2. April 1988
Sitz Fuji Heavy Industries Tokyo office
3-9-6, Osawa
Mitaka, Präfektur Tokio
Leitung Ichiro Kudo, Präsident
Mitsuhiro Matsumoto, Vizepräsident
Tateki Kurata, General Manager
Masaaki Oowa, General Manager
Hiromi Tsutsumi, Audit
Branche Motorsport
Website http://www.subaru-sti.co.jp/

Subaru Tecnica International K.K. (STi, jap. スバルテクニカインターナショナル株式会社, Subaru Tekunika Intānashonaru kabushiki kaisha) wurde am 2. April 1988[1] von Fuji Heavy Industries in Mitaka gegründet. Fuji stattete seine neuste Tochter mit einem Startkapital von 50 Mio. Yen[2] aus, welches noch im selben Jahr am 2. November um weitere 150 Mio. Yen auf Gesamt 200 Mio. Yen aufgestockt wurde.

STI hat drei Aufgaben:

Bekannt wurde STi vor allem durch seine Aktivitäten bei der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Zuerst mit dem Subaru RX Turbo in der Gruppe A, später dann in der Gruppe N mit dem Subaru Legacy und dem Subaru Impreza.

Des Weiteren werden seit 1994 für Subaru die WRX-STi-Varianten sowie eine sehr unüberschaubare Anzahl von Sonderversionen hergestellt. Ebenso die Fahrzeuge der Marke Blitzen sind von der STi entwickelt worden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. STi - Company Profile. Subaru Tecnica International Inc.. Abgerufen am 10. Oktober 2008.
  2. STi - History Outline. Subaru Tecnica International Inc.. Abgerufen am 10. Oktober 2008.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]