Ōe Sueo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sueo Oe)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ōe Sueo
Japanischer Name
Kanji 大江 季雄
Rōmaji nach Hepburn Ōe Sueo
Koreanischer Name
Hangeul 오오에 스에오
Hanja
Revidierte Romanisierung Ooe Seueo
McCune-Reischauer Ooe Sŭeo

Ōe Sueo (* 2. August 1914 in Maizuru; † 24. Dezember 1941 vor Luzon) war ein japanischer Leichtathlet koreanischer Abstammung, der um die Mitte der 1930er Jahre als Stabhochspringer erfolgreich war. Da Korea damals als Provinz Chōsen dem japanischen Generalgouvernement unterstellt war, musste er für Japan starten und die japanische Schreibweise seines Namens benutzen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ōe gewann drei internationale Medaillen:

Während seiner Sportkarriere studierte er an der Keiō-Universität.[1]

Ōe Sueo erlag im Zweiten Weltkrieg seinen Verletzungen beim japanischen Angriff auf Luzon. Der behandelnde Schiffsarzt war sein älterer Bruder.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ōe Sueo in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 慶應義塾のオリンピック選手. Keiō-Universität, abgerufen am 31. März 2009 (japanisch).
  2. 友情のメダル. In: オリンピック・メモリアルグッズ. Japanisches Olympisches Komitee, archiviert vom Original am 3. August 2012; abgerufen am 3. August 2012 (japanisch).
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Ōe der Familienname, Sueo der Vorname.