Surfer Girls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelSurfer Girls
OriginaltitelRip Girls
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2000
Länge 87 Minuten
Stab
Regie Joyce Chopra
Drehbuch Jeanne Rosenberg
Produktion Steve McGlothen
Musik Phil Marshall
Kamera David Eggby
Schnitt Paul LaMastra
Besetzung

Surfer Girls ist ein Disney-Channel-Film aus dem Jahr 2000 mit Camilla Belle in der Hauptrolle.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sydney Miller ist eine 13-Jährige, die mit ihrem Vater und Stiefmutter Hawaii, die Heimat ihrer verstorbenen Mutter besucht. Sie entdeckt dabei ihre innere Stärke durch das Surfen sowie andere Schätze der Insel. Später findet sie heraus, warum ihr Vater mit ihr nach Hawaii geflogen ist. Sie hat eine große Menge Land geerbt, das ohne sie in Staatsbesitz übergehen würde und an eine Hotelkette verkauft würde. Diese möchte dabei die Strände für Surfer sperren. Nachdem Sydney mehr über ihre Mutter, die Vergangenheit und die Schönheit der Insel gelernt hat, kann sie das Grundstück nicht mehr verkaufen.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Konventioneller Familienfilm aus den Disney-Studios nach üblichen Mustern.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]