Svend Foyn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Svend Foyn (1809–1894)
Foynegården in Tønsberg, Norwegen

Svend Foyn (* 9. Juli 1809; † 30. November 1894) war ein norwegischer Walfang- und Schiffsmagnat. Er war ein Pionier für neue Methoden der Waljagd und -verarbeitung und führte unter anderem die moderne Harpunenkanone ein.[1] Ihm zu Ehren sind der Svend-Foyn-Gletscher auf der Insel Jan Mayen, die Foyn-Insel vor der Küste des ostantarktischen Viktorialands, der Foyn Point, ein Kap an der Ostküste der Antarktischen Halbinsel, sowie die ebenfalls dort befindliche Foyn-Küste benannt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Svend Foyn’s bomb-tipped harpoon fired from a gun forever changed whaling. (Marine Science. Modern Whaling)