Szabolcs Zubai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Szabolcs Zubai [ˈsɒboltʃ zubɒ.i] (* 8. Januar 1984 in Mezőkövesd) ist ein ungarischer Handballspieler.

Der 1,90 Meter große und 90 Kilogramm schwere Kreisläufer steht seit Januar 2009 bei Pick Szeged unter Vertrag,[1] mit dem er 2014 den EHF Europa Pokal gewann sowie Vizemeister und Pokalfinalist wurde. Zuvor spielte er bei Dunaferr SE. Mit diesen beiden Vereinen spielte er in der EHF Champions League (2009/10), im EHF-Pokal (Spielzeiten 2002/03 bis 2007/08) und im Europapokal der Pokalsieger (2008/09)[2].

Szabolcs Zubai warf in 211 Länderspielen für die ungarische Nationalmannschaft 308 Tore[3]; er stand im Aufgebot Ungarns für die Handball-Europameisterschaft 2010[4] und 2014[5]. Im Sommer 2012 nahm er an den Olympischen Spielen in London teil.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.hsgnordhorn-lingen.de, 27. März 2009, abgerufen am 18. Januar 2010
  2. www.eurohandball.com, abgerufen am 18. Januar 2010
  3. keziszovetseg.hu: Szabolcs Zubai, abgerufen am 30. August 2017
  4. cms.eurohandball.com, abgerufen am 18. Januar 2010 (PDF; 347 kB)
  5. Vorläufige Kader EM 2014 (Stand: 10. Dezember 2013)
  6. www.london2012.com: Hungary - Team Rosters, abgerufen am 4. August 2012