Szukalice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Szukalice
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Szukalice (Polen)
Szukalice
Szukalice
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Powiat: Breslau
Gmina: Żórawina
Geographische Lage: 51° 0′ N, 17° 0′ OKoordinaten: 51° 0′ 0″ N, 17° 0′ 0″ O
Einwohner: 100
Telefonvorwahl: (+48) 71
Kfz-Kennzeichen: DWR
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Breslau



Szukalice (deutsch Tschauchelwitz) ist eine Ortschaft in der Gemeinde Żórawina (deutsch Rothsürben), Polen. Sie liegt 12 Kilometer südlich von Breslau (Wrocław) an der Ślęza und gehört dem Powiat Wrocławski an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa ein Kilometer südöstlich vom Ort Tschauchelwitz, an der Lohe, befand sich seit 1871 eine wichtige Zuckerfabrik. Ihre Vorläuferin war die 1848 in Jackschönau von Wilhelm von Stegmann und Stein begründete Zuckerfabrik. Zum Transport der Zuckerrüben wurde 1925 eine Feldbahn bis zum 10 km weiter südlich gelegenen Jackschönau gebaut. Eine weitere Feldbahnstrecke führte zum zwei Kilometer östlich gelegenen Rothsürben und bot Anschluss an die Eisenbahnlinie nach Breslau. So konnte der Rohzucker zur weiteren Raffination mit der Bahn zur großen Zuckerfabrik in Klettendorf bei Breslau transportiert werden.

In der Zeit des Nationalsozialismus wurde Tschauchelwitz 1937 in Rübenau umbenannt; die Zuckerfabrik behielt jedoch den Namen bei und nannte sich dann Tschauchelwitzer Zuckerfabrik Rübenau.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam der Ort 1945 an Polen. Bei einer Verwaltungsreform wurde Szukalice 1975 Teil der neu gebildeten Woiwodschaft Breslau. Nach dessen Auflösung war der Ort ab 1999 Teil der Wojewodschaft Niederschlesien.