Tönne Vormann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tönne Vormann, eigentlich Anton (Tons) Vormann (* 24. November 1902 in Münster; † 5. November 1993 ebenda), war ein westfälischer Maler, Radierer und Sänger.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vormann besuchte die Volks- und Höhere Schule in Münster und studierte an den Kunstgewerbeschulen in Münster, München und Berlin, wo er auch von 1929 bis 1932 für den Ullstein-Verlag arbeitete. Ab 1951 war er bei den Westfälischen Nachrichten in Münster beschäftigt und schrieb und sang seine Lieder für den Rundfunk.

1983 erhielt Vormann das Bundesverdienstkreuz. In Münster-Wolbeck, wo er lebte, wurde der Tönne-Vormann-Weg nach ihm benannt.[1]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tönne Vormann: De Groffschmett. In: YouTube. YouTube, LLC, 13. März 2008, abgerufen am 27. August 2011 (Video, plattdeutsch).
  • Tönne Vormann: Burlala. In: YouTube. YouTube, LLC, 13. Mai 2009, abgerufen am 27. August 2011 (Video, plattdeutsch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 51° 55′ 16,9″ N, 7° 43′ 20,2″ O