Nikki Bella

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephanie Nicole Garcia-Colace
Nikki Bella 2016

Nikki Bella 2016

Daten
Ringname Nikki Bella
Nicole Bella
Organisation World Wrestling Entertainment
Körpergröße 168 cm
Kampfgewicht 62 kg
Geburt 21. November 1983
San Diego, Kalifornien
Wohnsitz Tampa, Florida
Angekündigt aus Scottsdale, Arizona
San Diego, Kalifornien
Trainiert von Tom Prichard
Natalya Neidhart
Finishing Move Fearless Lock
Rack Attack
Rack Attack 2.0
Debüt 15. September 2007

Stephanie Nicole Garcia-Colace (* 21. November 1983 in San Diego, Kalifornien), besser bekannt als Nikki Bella, ist ein US-amerikanisches Model, Schauspielerin und Wrestlerin. Zusammen mit ihrer Schwester Brie Bella tritt sie in einem Tag-Team als The Bella Twins auf. Sie ist aber auch eine erfolgreiche Einzelwrestlerin. So gewann sie zweimal den WWE Divas Championship. Ihre zweite Regentschaft war die längste in der Geschichte des Titels.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kindheit und Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nikki Bella kam 16 Minuten vor ihrer Zwillingsschwester Brianna (Brie) auf die Welt. Sie wuchsen bei ihren Eltern Jon Garcia und Kathy Colace auf einer Farm in Scottsdale, Arizona auf.[1][2] Ihre Schulzeit verbrachten sie bis zur dritten Klasse zusammen, danach ließ die Mutter die beiden trennen. Ihren Abschluss machten sie beide an der Chapparal High School 2002. Beide spielten Fußball für Scottsdale.[3] Sie begannen nach dem Abschluss am Grossmont College zu studieren. Nikki spielte für ihr Collegeteam Fußball. Jedoch brachen beide ihr Studium ab und jobbten zunächst als Bedienung im Mondrian Hotel in Los Angeles, während sie einen Manager suchten.[3]

Wrestling-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: The Bella Twins

Nach einem erfolglosen Versuch bei der WWE Diva Search erhielten beide 2007 einen Vertrag bei Florida Championship Wrestling, die damals als Talentschmiede für den Marktführer World Wrestling Entertainment gedacht war. Trainiert wurden beide von Tom Prichard und später von Natalya Neidhart.

2008 gelang ihnen schließlich der Sprung zum Marktführer. Sie kamen zu WWE Smackdown. Zunächst wurde ihre Zwillingsschwester Brie Bella eingeführt und Nikki trat immer nur auf, als Brie unter den Ring flüchtete. So wechselten die beiden die Rollen und Nikki durfte den Kampf für ihre Schwester gewinnen. Später bildeten die beiden ein erfolgreiches Tag-Team. 2009 kam es zum Storyline-Bruch der beiden. Nikki durfte ihre Schwester im ersten Match gegeneinander besiegen.

2009 wurden beide zu WWE Raw und etwas später zur ECW und wieder zurück gedraftet, wo sie weiter als Tag-Team antraten. Brie Bella war dann die erste der beiden Schwestern, die den WWE Diva Championship gewinnen durfte. Am 23. April 2013 durfte Nikki bei einer Raw-Show erstmals einen Einzeltitel gewinnen, Sie besiegte Beth Phoenix in einem sogenannten Lumberjill-Match, verlor den Titel jedoch sechs Tage später wieder gegen Layla beim Pay-Per-View Extreme Rules.[4][5]

Zwischen 2012 und 2013 traten die beiden bei einigen Independent-Shows an, nachdem die kurzzeitig die WWE verlassen hatten. 2013 kehrten sie zur WWE zurück. Weiter als Tag-Team antretend verletzte sich Nikki schließlich im Juni 2013 und zog sich einen Schienbeinbruch zu. [6] Anschließend waren die beiden Stars der Reality-TV-Serie Total Divas.

Bei der Survivor Series 2014 gewann Nikki Bella dann zum zweiten Mal den WWE Diva Championship, diesmal von AJ Lee, der langjährigen Konkurrentin der beiden. Sie durfte den Titel für 301 Tage halten, was sie zur längsten Titelträgerin in der Geschichte des heute eingestellten Titels machte.[7]

Kurz darauf verletzte sich Nikki Bella am Genick und war für zehn Monate nicht mehr im Ring zu sehen. Sie musste operiert werden, hatte aber einen Auftritt am 21. Dezember 2015 bei den Slammy Awards, bei der sie einen Preis als „Diva des Jahres“ verliehen bekam.[8]

2016 hatte sie einen kleinen Cameo, nachdem ihre Schwester bei WrestleMania 32 ein Match gewinnen durfte. Langsam konnte sie sich von ihrer realen Verletzung erholen und trat erstmals wieder beim SummerSlam 2016 wieder in den Ring. Sie trat vor allem als Einzelwrestlerin an, ohne jedoch einen Titel gewinnen zu dürfen. Bei WrestleMania 33 trat sie zusammen mit ihrem Freund John Cena gegen Maryse und The Miz an. Nach dem Match machte John Cena ihr vor laufenden Kameras einen Heiratsantrag, den sie akzeptierte[9] - am 15. April 2018 verkündigte sie jedoch die Trennung von Cena.[10] Am 4. April 2017 verkündete sie ihren vorläufigen Rücktritt vom Wrestling über Instagram.[11]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nikki Bella war bereits mit 20 verheiratet. Die Ehe mit ihrer Highschool-Liebe endete jedoch bereits drei Jahre später. Während ihrer Zeit bei der WWE hatte sie einige Verabredungen mit Nick Nemeth (Dolph Ziggler).[12] Seit 2012 ist sie mit John Cena zusammen. Der Heiratsantrag bei WrestleMania 33 war kein Bestandteil einer Storyline.

Am 15. April trennte sich das Paar nach 6 Jahren Beziehung, dies gab Nikki Bella per Instagram bekannt.

Einzeltitel und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für eine Liste der gemeinsamen Ehrungen mit ihrer Schwester siehe The Bella Twins#Titel und Ehrungen

Nikki Bella ist zweifache Divas Champion

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nikki Bella – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hyson, Sean: How the WWE'S Bella Twins Became Sports Performers. Abgerufen am 4. März 2016.
  2. Brie Bella Bio. World Wrestling Entertainment. Abgerufen am 13. Oktober 2009.
  3. a b Megan Finnerty: Scottsdale-raised Bella Twins enjoying their WWE success. In: The Arizona Republic. 17. März 2010. Abgerufen am 10. Dezember 2013.
  4. Nikki Bella's first reign. WWE. Abgerufen am 23. April 2012.
  5. Layla's first reign. WWE. Archiviert vom Original am 28. Mai 2012. Abgerufen am 29. April 2012.
  6. Adam Martin: Report: Details on the injury Nikki Bella suffered. WrestleView. 14. Juli 2013. Abgerufen am 15. Juli 2013.
  7. Caldwell, James: Caldwell's WWE NOC PPV Report 9/20: Live Night of Champions Coverage from Houston - Seth Rollins's double duty, more. 20. September 2015. Abgerufen am 20. September 2015.
  8. Trionfo, Richard: WWE Slammys Edition Raw Report: A Lot of Awards Are Presented, We Got Our 'Steve Harvey' Moment, We Got Our 'David Schultz' Moment, A Steel Cage Match, and More. 21. Dezember 2015. Abgerufen am 21. Dezember 2015.
  9. Watch John Cena Propose to Nikki Bella at 'WrestleMania 33'. Abgerufen am 27. April 2017.
  10. Nikki & Brie on Twitter. In: Twitter. (twitter.com [abgerufen am 16. April 2018]).
  11. Nikki Bella Taking Time Off – PWInsider.com. Abgerufen am 27. April 2017.
  12. Kirk, Kamala: 12 Things You Probably Didn't Know About the WWE Divas Nikki and Brie Bella. 25. Februar 2015. Abgerufen am 29. September 2015.
  13. Pro Wrestling Illustrated (PWI) Female 50 for 2015. The Internet Wrestling Database. Abgerufen am 4. November 2015.
  14. WWE Wrestler(s) of the Year. Rolling Stone. Abgerufen am 14. Dezember 2015.
  15. Divas Championship. WWE. Abgerufen am 24. August 2016.
  16. 2015 Slammy Award winners. In: WWE.com. 21. Dezember 2015. Abgerufen am 21. Dezember 2015.