Tag des Friedhofs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kulturdenkmal: Ehrengrab für Leopold Spengemann auf dem Stadtfriedhof Stöcken in Hannover;
Foto am Tag des Friedhofs 2014
Nagespur an einer Haselnuss durch ein europäisches Eichhörnchen;
erläutert am 5. Tag des Friedhofs auf dem Pragfriedhof in Stuttgart

Am Tag des Friedhofs werden auf zahlreichen Friedhöfen in der Bundesrepublik Deutschland sowie in der Schweiz verschiedene Veranstaltungen angeboten. Ziel der beiden Aktionstage an jedem dritten Wochenende im September (Samstag und Sonntag) ist es,[1] den Besuchern die Bedeutung des jeweiligen Friedhofes sowohl als Ruhestätte als auch als Ort der Trauerbewältigung näher zu bringen. Außerdem soll der Umgang mit Tod und Trauer enttabuisiert werden.[2] Neben der gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit der Sepulkralkultur sollen Friedhöfe zudem als Orte kultureller Güter wie auch als „grüne Oasen“ der Gartenkultur und der Erholung bewusster gemacht werden.[1]

Angebote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einem breitgefächerten Programm werden beispielsweise Führungen zu historischen Grabstätten und Grabdenkmälern angeboten, Ausstellungen modern gestalteter Mustergräber vorgeführt, Filme und Lesungen dargeboten, Vorträge gehalten und zu Mitmachaktionen eingeladen.[3]

Angeboten werden oftmals zudem Erläuterungen zu den Geschichten der Friedhöfe, aber auch die jeweiligen Grabangebote und Dienstleistungen wie etwa Bildhauerarbeiten oder die Grünpflege dargeboten.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tag des Friedhofs wurde erstmals im Jahr 2001 in Deutschland veranstaltet. Initiatoren waren der als Verein organisierte Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF) im Zentralverband Gartenbau e.V. gemeinsam mit zahlreichen bundesweit tätigen Friedhofsgärtnern, Steinmetzen, Bestattern und Floristen, aber auch mit etlichen Städten und Kommunen, verschiedenen Religionsgemeinschaften und Vereinen.[4]

Seit 2014 wird der Tag des Friedhofes auch in der Schweiz angeboten. Initiatoren sind die Mitglieder der Vereinigung Schweizerischer Stadtgärtnereien und Gartenbauämter (= Union Swisse des Services des Parc et Promenades).[1]

Im Turnus für jeweils zwei Jahre wird ein Motto vergeben. So stehen die Veranstaltungen für die Jahre 2018 und 2019 unter der Überschrift

„Der Friedhof: Leben-Lachen-Freude[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tag des Friedhofs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d o. V. Tag des Friedhofs, Artikel auf der Seite vssg.ch [ohne Datum], zuletzt abgerufen am 5. Juli 2018
  2. akn: Info, in: Neue Presse vom 19. September 2016, S. 12
  3. o. V.: Der Tag des Friedhofs, Artikel auf der Seite tag-des-friedhofs.de [ohne Datum], zuletzt abgerufen am 5. Juli 2018
  4. a b o. V.: Startseite der Seite tag-des-friedhofs.de [ohne Datum, 2018], zuletzt abgerufen am 5. Juli 2018