Taito

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den japanischen Entwickler; für den Tokioter Stadtbezirk siehe Taitō.
Taito Corporation
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 24. August 1953 [1]
Sitz Tokyo[1]
Leitung Yōichi Wada[1]
Mitarbeiter 848[1]
Umsatz 69,7 Mrd. Yen (ca. 550 Mio. €)[1]
Branche Unterhaltungselektronik
Website www.taito.com
Taito Ebina Development Center

Die Taito Corporation (jap. タイトー株式会社, Taitō kabushiki-gaisha) ist ein japanischer Videospielentwickler mit Sitz in Tokio. Taito wurde 1953 von Michael Kogan gegründet. Eines ihrer ersten Arcade-Spiele war 1973 Elepong.

Im September 2005 wurde Taito von Square Enix aufgekauft[2] und mit Square Enix’ Tochtergesellschaft SQEX Corporation fusioniert. Seitdem erscheinen hauptsächlich Spiele für Arcade-Geräte und Mobiltelefone unter der Marke von Taito.

Musikalisch wurden viele Spiele von der Hausband Zuntata ausgestattet.[3]

Bekannte Spiele[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Corporate Profile 2008 (engl., PDF; 3,9 MB), abgerufen am 31. Dezember 2008
  2. http://www.gamespot.com/news/square-enix-subsumes-taito-6134186
  3. http://zuntata.jp/