Taito

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den japanischen Entwickler, den Tokioter Stadtbezirk der Artikel Taitō.
Taito Corporation
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 24. August 1953 [1]
Sitz Tokio[1]
Leitung Yōichi Wada[1]
Mitarbeiter 848[1]
Umsatz 69,7 Mrd. Yen (ca. 550 Mio. €)[1]
Branche Unterhaltungselektronik
Website www.taito.com
Taito Ebina Development Center

Die Taito Corporation (japanisch タイトー株式会社, Taitō kabushiki kaisha) ist ein japanischer Videospielentwickler mit Sitz in Tokio. Taito wurde 1953 von Michael Kogan gegründet. Eines ihrer ersten Arcade-Spiele war 1973 Elepong.

Im September 2005 wurde Taito von Square Enix aufgekauft[2] und mit Square Enix’ Tochtergesellschaft SQEX Corporation fusioniert. Seitdem erscheinen hauptsächlich Spiele für Arcade-Geräte und Mobiltelefone unter der Marke von Taito.

Musikalisch wurden viele Spiele von der Hausband Zuntata ausgestattet.[3]

Bekannte Spiele[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Corporate Profile 2008 (engl., PDF; 3,9 MB), abgerufen am 31. Dezember 2008.
  2. http://www.gamespot.com/news/square-enix-subsumes-taito-6134186
  3. http://zuntata.jp/