Talkessel Teutschenthal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Talkessel Teutschenthal
Blank - Spacer.png

Adresse:
Motorsportclub Teutschenthal e.V.
Poststraße
06179 Teutschenthal

Talkessel Teutschenthal (Deutschland)
Red pog.svg
DeutschlandDeutschland Teutschenthal, Deutschland
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eröffnung: Oktober 1966
Streckenlayout
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Motocross-Weltmeisterschaft, Motocross of Nations, Motocross Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt
Streckenlänge: 1,565 km (0,97 mi)
www.msc-teutschenthal.de

Koordinaten: 51° 27′ 30,8″ N, 11° 47′ 42,6″ O

Der Talkessel Teutschenthal ist eine Motocross-Rennstrecke in Teutschenthal nahe Halle (Saale) und wird betrieben vom Motorsportclub Teutschenthal.

Der aktuell 1565 Meter lange Motocross-Rundkurs wurde im Oktober 1966, etwa 25 Kilometer westlich von Halle (Saale) in einer alten Kies- und Braunkohlegrube angelegt. Die ersten Rennen wurden Ende der 1960er Jahre noch von den Betreibern der Halle-Saale-Schleife organisiert. Später übernahm dies der 1967 gegründete Motorsportclub Teutschenthal. Im Laufe der Jahre wurden unter anderem die DDR-Motocrossmeisterschaften sowie aktuell jährlich der „Grand Prix of Germany“ zur Motocross-Weltmeisterschaft ausgefahren.

International bekannt wurde die Strecke 1971 zum ersten und vorerst letzten internationalen Motocross Weltmeisterschaftslauf in Teutschenthal. Nachdem Starter aus dem „nichtsozialistischen Ausland“ nicht mehr starten durften, entstanden Wettbewerbe wie der Pokal für Frieden und Freundschaft oder der Pokal der Kalikumpel mit Teilnehmern der ehemaligen Ostblock Staaten.

Teile der Strecke

Mitte der 1980er Jahre besuchten durchschnittlich 30.000 Zuschauer die Rennen im Talkessel.

Ab 1989 durften wieder Fahrer auch aus dem „nichtsozialistischen Ausland“ in Teutschenthal starten. Das internationale Rennen 1989 mit Teilnehmern aus 13 Nationen besuchten 33.000 Zuschauer. 1991 fand ein Lauf zur Europameisterschaft und 1993 die zweite Motocross Weltmeisterschaft in Teutschenthal statt. Seit 1996 werden jährlich die Motocross-Weltmeisterschaften sowie seit 2013 der Motocross of Nations ebenfalls im Talkessel ausgetragen. Weiterhin finden auf der Strecke die sachsen-anhaltischen Motocross-Landesmeisterschaften statt und der Talkessel Teutschenthal ist seit 2013 Stützpunkt des Nachwuchsprojektes ADAC MX Academy.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]