Tanjung Pinang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kota Tanjung Pinang
Tanjung Pinang
Tanjung Pinang (Indonesien)
Tanjung Pinang (0° 55′ 0″ N, 104° 27′ 0″O)
Tanjung Pinang
Koordinaten 0° 55′ N, 104° 27′ OKoordinaten: 0° 55′ N, 104° 27′ O
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Indonesien

Geographische Einheit

Sumatera
Provinz Kepulauan Riau
Höhe 18 m
Fläche 145 km²
Einwohner 224.707 (2020)
Dichte 1.549,7 Ew./km²
Palast des Gouverneurs von Kepulauan Riau
Palast des Gouverneurs von Kepulauan Riau

Tanjung Pinang ist die Hauptstadt der indonesischen Provinz Kepulauan Riau. Die Stadt hat über 220.000 Einwohner.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt im Westen der Südküste der Insel Bintan, an der Riau-Straße, die Bintan von der Nachbarinsel Rempang trennt. Ein großer Teil der Altstadt ist auf Pfählen im Meer errichtet.

Die Stadt ist in vier Distrikte (Kecamatan) unterteilt:

  • Bukit Bestari
  • Tanjung Pinang Barat
  • Tanjung Pinang Kota
  • Tanjung Pinang Timur

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1941, zu Beginn der Japanischen Invasion Südostasiens, hatten die niederländischen Streitkräfte KNIL in der Stadt nur eine kleine Garnison unter Major J. H. de Vries stationiert. Beim Anrücken der Japaner zog sie sich nach Australien zurück.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Handelshafen ist ein wichtiger Knotenpunkt im Verkehr zwischen den Inseln der Provinz. Fähren gehen zu den Nachbarinseln Rempang und Batam, zu den entfernteren Inseln Singkep und Kundur, aber auch nach Singapur (Dauer: 1 Stunde) und Jakarta (Dauer: 1 Tag).

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Circa 80 Prozent der Einwohner sind Muslime, 12 Prozent Buddhisten und 8 Prozent Christen (Protestanten und Katholiken). Daneben gibt es noch vereinzelt Hindus und Konfuzianer.[1]

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coenraad van Zijp (1879 – 1941), niederländischer Apotheker

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Visualisasi Data Kependudukan. Abgerufen am 27. Februar 2021.